Freitag, 13. Februar 2015

Rezension: Klapperstörche und andere schräge Vögel - Vanessa Richter




Titel: Klapperstörche und andere schräge Vögel
Autorin: Vanessa Richter
 Seiten: 305
Verlag: bookshouse
Preis: TB 12, 99 Euro 
Ersterscheinung: 24. 10. 2014
Reihe: Teil 1 von ?






Kurzbeschreibung:
Als wäre es nicht schon schwierig genug gewesen, überhaupt schwanger zu werden, steht Mia Vomhoff zwar endlich mit einem positiven Schwangerschaftstest da, doch ein Happy End ist trotzdem nicht in Sicht. Weil ihre geliebte Stadtwohnung einem Brand zum Opfer fällt, ziehen Mia und ihr Mann Nils zu ihrer Mutter aufs Land. Nur vorübergehend, versteht sich, denn Schweine, Hühner und eine Mutter, deren trockene Art jeden normalen Menschen auf die Palme bringt, will sich ein Stadtweibchen wie Mia nicht länger als nötig zumuten. Die kommenden Monate verbringt sie damit, nach einer neuen Bleibe zu suchen, in Hechelkursen mit ihrem imaginären Bauchnabelpinsel Achten auf den Fußboden zu malen und ihrem Bauch und Doppelkinn beim Wachsen zuzuschauen. Eigentlich hätte sie damit ja genug zu tun, doch dann muss sie sich plötzlich auch noch die Frage stellen, ob Nils sie betrügt. Wem würde da nicht die Fruchtblase platzen?

Meinung:
Ich muss zugeben, dass ich bei  Humor-Büchern oft vorsichtig und skeptisch bin, da sowas für mich leicht ins lächerliche abrutscht. Umso gespannter war ich hier, da der Klappentext schon eine ziemlich lustige Geschichte versprach und meine Neugier geweckt hat.

Es wurde beim Lesen schnell deutlich, dass vieles wirklich sehr überspitzt dargestellt, aber der Grad zum Übertriebenen selten überschritten wird. Dies war sehr erfreulich und für mich sehr bewundernswert, da ich wirklich oft von Herzen lachen musste, ohne mich für dumm verkauft zu fühlen. Also der trockene Humor wurde fast immer genau richtig zur Geltung gebracht.

Auch die Charaktere sind ziemlich besonders. Sie sind alle irgendwie etwas schrullig und stechen auf jeden Fall hervor. Mia steigert sich gern in alles hinein, aber durch ihre lockere und sympathische Art  kann der Leser viele ihrer übertriebenen Gedanken durchaus nachvollziehen. Und vor allem ihre sehr spezielle Mutter sorgt für einige besondere Szenen, die man zwar gerne liest, aber wohl selten selbst erleben möchte. 

Neben der ganzen heiteren Seite wird aber auch die Schwangerschaft mit vielen möglichen Problemen und Ängsten authentisch beschrieben und verleiht dem Buch auch immer wieder kleine ernsthafte Grundmomente. Dies bildet ein solides Fundament, auf das sich der Humor immer wieder stützen kann.

Das Ende an sich ist soweit ganz ok, wenn auch ein bisschen schnell abgehandelt. Da es aber ja noch eine Fortsetzung geben soll, kann man gut damit leben. 

Als besondere Highlights lassen sich noch die zumeist wirklich geschickt gewählten, witzigen Überschriften der einzelnen Kapitel hervorheben. Diese passen zumeist wie die Faust aufs Auge und machen einfach Spaß. 

Fazit:
Ein locker-leichtes, humorvolles Buch, das trotz der sehr überspitzen Darstellungen selten zu übertrieben ist und über das man von Herzen lachen kann. Von mir gibt es gute 4 Buchherzen und eine Leseempfehlung für alle, die gerne witzige Bücher lesen.
 Vielen Dank an die Autorin und den bookshouse-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.

Infos zur Autorin (Quelle: Amazon):
Vanessa Richter, Jahrgang 1979, studierte Germanistik und Anglistik und versucht seitdem, mehr oder weniger begeisterungsfähigen pubertierenden Halbwüchsigen die Feinheiten der deutschen und englischen Sprache näher zu bringen. Sie lebt mit Kind und Kegel zwischen Ruhrpott und Münsterland.

Infos zur Reihe.
1. Klapperstörche und andere schräge Vögel
2. Om, es ist nur eine Phase *erscheint im März 2015*

Kommentare:

  1. Seit Freitag gibt es übrigens offiziell die Fortsetzung "Om, es ist nur eine Phase" als Print und E-Book. :)

    AntwortenLöschen
  2. Seit Freitag gibt es übrigens offiziell die Fortsetzung "Om, es ist nur eine Phase" als Print und E-Book. :)

    AntwortenLöschen