Donnerstag, 12. März 2015

Rezension: Wen der Rabe ruft - Maggie Stiefvater




Titel: Wen der Rabe ruft
Autorin: Maggie Stiefvater
 Seiten: 464
  Verlag: script 5
   Preis: 18, 95 Euro    
Ersterscheinung: 09. 10. 13
  Reihe: Teil 1 von 4
 *Klick zu Amazon*








Kurzbeschreibung:
Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen – bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird. Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?

Meinung:
Ich habe nun schon einige Bücher von Maggie Stiefvater gelesen und auch hier liegt dem Roman wieder eine originelle und fesselnde Idee zu Grunde. Die Story ist zwar nicht immer extrem actiongeladen, aber dennoch ziemlich komplex und kann durchaus unterhalten. Es geht um Liebe, Verlust, Freundschaft, Magie, Legenden, Prophezeiungen und einiges mehr. 

Da es sich hierbei um einen Auftaktband handelt, ist es nicht ganz so tragisch, dass nicht alle Fragen beantwortet werden und man auch am Ende noch bei den meisten Punkten im Dunkeln tappt. Es gibt einige Entwicklungen im Verlauf der Geschichte und die Wendungen sind teilweise ziemlich überraschend. Dennoch hätte man die Sache durchaus noch ein bisschen straffen und mehr strukturieren können.

Die Charaktere haben mir gut gefallen und konnten mich alle überzeugen. Sie sind tiefgründig, geheimnisvoll und haben ihre Ecken und Kanten. Auf der Seite von Blue sind die ziemlich viele, etwas skurrile Frauen, die verschiedenste Wahrsagekräfte besitzen und alle perfekt in den Roman passen. Auf der Seite der Jungs sind Gansey, Ronan, Adam und Noah alle komplett verschieden und bleiben auch immer ein bisschen geheimnisvoll und für den Leser nicht immer vollständig nachvollziehbar. So mochte ich zum Beispiel Adam recht gerne, aber seine eigenartige Einstellung zur Abhängigkeit von anderen Leuten und seine Handlungen dementsprechend, waren teilweise schon ein bisschen schwer zu verstehen.

Über den Schreibstil der Autorin braucht man nicht viele Worte zu verlieren. Sie versteht ihr Handwerk und erschafft immer eine fesselnde, eindringliche und sehr bildhafte Stimmung, selbst wenn die Handlung eben nicht immer so extrem dicht ist.   

Fazit:
Ein unterhaltsamer Auftaktband in eine Fantasyreihe mit einer recht komplexen und noch unverbrauchten Hintergrundidee. Da noch 3 Bände folgen bleibt vieles noch etwas im Dunkeln und ein bisschen Straffung hätte bestimmt nicht geschadet, aber dennoch gibt es zufriedenstellende Entwicklungen und überraschende Wendungen. Der Schreibstil ist wie gewohnt super und auch die Charaktere sind sehr facettenreich, wenn auch teilweise noch etwas geheimnisvoll. Ich gebe gute 3,5 Buchherzen und bin sehr gespannt, wie es weiter geht. 
 Diese Rezension gehört zur Kunterbunt- Challenge (#KabuCh).

Infos zur Autorin (Quelle: script5.de):
Maggie Stiefvater, geboren 1981, wurde mit ihrer Nach dem Sommer-Trilogie sowie dem Roman Rot wie das Meer international bekannt und von der Presse gefeiert. Momentan schreibt sie an ihrer vierbändigen Reihe Raven Boys, die in den USA bereits zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in den Bergen Virginias.

Infos zur Reihe:
1. Wen der Rabe ruft
3. engl. Titel: Blue Lily, Lily Blue
4. noch unbekannt

Kommentare:

  1. Da ich noch nie ein Buch von Maggie Stiefvater gelesen habe, sie aber immer wieder in diversen blogs auftaucht, lasse ich mich wohl auch auf einen Versuch mit ihr ein. Und "Wen der Rabe ruft" klingt wirklich arg spannend.
    Liebe Grüße aus Braunschweig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja also die Autorin ist im Moment wirklich in aller Munde und wenn einen besondere Geschichten interessieren, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.

      lg,Steffi

      Löschen
  2. Eine tolle Rezension, die mein damaliges Empfinden für dieses Buch genau unterstreicht! Ich fand es auch nicht schlecht, aber auch nicht wahnsinnig toll. Bislang habe ich mir jedoch den 2. Teil auch noch nicht zugelegt, dafür ist er mir dann doch noch etwas zu teuer...dafür dass mich der 1. Teil nicht ganz so überzeugen konnte :) Wirst du dir den nächsten Teil kaufen? Wenn ja bin ich gespannt , wie er dir gefällt, evtl müsste ich es mir dann doch noch überlegen ihn zu kaufen.

    Liebe Grüße Kendra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      also Band 2 liegt schon auf meinem SuB, da Heike ihn sich gekauft hatte. Ihr hat Band 2 aber gar nciht mehr gefallen, so dass ich mir dann die restlichen Teile selbst kaufen müsste, falls mir die Reihe weiterhin gefällt. Aber ich habe mir schon vorgenommen ihn bald zu lesen und dann zu entscheidne.

      lg, Steffi

      Löschen