Freitag, 21. Februar 2014

Eine Reise durchs Buchregal - Aufgaben Februar

Hallo Ihr Lieben,

heute möchten wir unsere zwei Aufgaben für Februar für die Challenge "Eine Reise durchs Buchregal" erledigen und euch vorstellen.

1. Heikes Lieblingsverlag und 3 Bücher die begeistert haben

Meine Favourit ist der blanvalet Verlag. 
 http://www.randomhouse.de/blanvalet/

Ich finde das sie eine große Auswahl an verschiedenen Genres haben, wobei für jeden etwas dabei ist. Da wir selbst viele Leseexemplare von diesem Verlag bekommen und die Bearbeiter der E-Mails total freundlich sind, habe ich mich für diesen Verlag entschieden. Hier mal kurz etwas zur Geschichte vom Verlag:

Der Verleger Lothar Blanvalet, geboren am 12. August 1910 in Berlin, stammte aus einer alten Hugenotten–Familie. Eigentlich wollte er Schauspieler werden, trat jedoch auf Wunsch seiner Familie eine Lehrstelle in einem Berliner Verlag an.
Lothar Blanvalet gründete 1935 – er war selbst gerade einmal 25 Jahre alt – den gleichnamigen Lothar Blanvalet Verlag mit Sitz in Berlin. Während des Zweiten Weltkriegs unterband das NS–Regime seine Tätigkeit, doch bereits im Januar 1946 bekam der findige Verleger sowohl von den US–Amerikanern als auch von den Franzosen und Briten wieder eine Verlagslizenz für die jeweilige Besatzungszone. Und die nutzte er wie kaum ein Zweiter. So erschienen bei dem Berliner Verlag damals beispielsweise Werke von F. Scott Fitzgerald, Walt Whitman und Klaus Mann.
Politisches Engagement zeigte der Verleger Lothar Blanvalet nicht nur anlässlich der Berlin–Blockade 1948, als er mit seinen Flugschriften kritisch Stellung bezog, sondern auch im Jahr 1967, als er eine Veranstaltung mit dem Titel Ist unsere Demokratie bedroht in der Berliner Deutschlandhalle organisierte.
Wie clever Lothar Blanvalet bei der Akquirierung seiner Erfolgsautoren vorging, verdeutlicht folgendes Beispiel, das damals der Spiegel verbreitete: 1953 wollte er gern ein Buch des französischen Meeresforschers Jacques–Yves Cousteau verlegen. Also telegrafierte er Cousteaus Frau nach Marseille: "Was isst Ihr Mann am liebsten?" Die Antwort kam postwendend: "Geflügel". Entsprechend servierte Lothar Blanvalet dem scheuen Franzosen bei ihrem Zusammentreffen also Ente – und bekam die Buchrechte.

Und hier noch meine 3 Bücher von diesem Verlag, die mich begeistert haben:

http://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2013/06/rezension-die-seelen-der-nacht-deborah.htmlhttp://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2013/08/rezension-oma-packt-aus-brigitte-kanitz.htmlhttp://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2013/05/rezension-abendruh-tess-gerritsen.html



2. Ein Buch (Bücher) die nicht in mein Bücherregal passen

Dies zu beantworten habe ich schon etwas länger überlegen müssen. Entschieden habe ich mich dann für die Karl May Bücher.
http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSR2QV4lPYx3jpRjwSgOvFg0tMIiGbBNvL69YTVq16OjS5cK0z8s96FutU
Ich habe 34 Stück davon und die stehen nur ihm Regal, weil ich sie von meinem verstorbenen Opa vererbt bekommen habe. Ein Andenken sozusagen.


1. Steffis Lieblingsverlag und 3 Bücher die begeistert haben

Puh, so eine schwere Frage. Also ich habe wirklich lange überlegt, aber auf diese Frage gibt es für mich eigentlich keine eindeutige Antwort. Ich lese viele Bücher aus vielen verschienden Genres und aus noch mehr  unterschiedlichen Verlagen. Und aus all diesen Verlagen gibt es Bücher die ich besonders toll finde. Um die Frage dennoch zu beantworten, habe ich einfach aus den infrage kommenden Verlagen ausgelost und herausgekommen ist der Arena Verlag:
Er hat eine große Auswahl aus tollen Jugendbüchern, die auch überwiegend total tolle Cover haben.
http://www.arena-verlag.de/arena

Hier ein paar Infos zum Verlag (Quelle: Arena.de):
Der Arena Verlag ist einer der bedeutendsten Kinder- und Jugendbuchverlage in Deutschland. Er wurde 1949 von Georg Popp gegründet und hat seither seinen Sitz in Würzburg. Georg Popp leitete den Verlag dreißig Jahre lang. Seit 1979 gehört der Arena Verlag zur Westermann-Gruppe in Braunschweig.

 Der Name Arena steht seit Verlagsgründung für Wissen und Unterhaltung, für anspruchsvolle, informative und gleichzeitig auch spannende Kinder- und Jugendliteratur. Als erster Verlag in Deutschland bringt Arena 1958 eine Taschenbuchreihe für Kinder und Jugendliche auf den Markt. 1972 erhält der Verlag den Deutschen Jugendliteraturpreis für Otfried Preußlers »Krabat«, Willi Fährmann erhält den Preis 1981 für »Der lange Weg des Lukas B.«. Es folgen zahlreiche weitere Auszeichnungen und Preise. 1981 entwickelt Arena als erster Verlag ein pädagogisch
durchdachtes, mehrstufiges Leselernkonzept, das heute unter dem Namen ›Der Bücherbär‹ bekannt ist. 1987 übernimmt Arena das Kinder- und Jugendbuchprogramm des Züricher Verlags Benziger. Seit 2000 gehört auch das traditionsreiche Programm des 1818 gegründeten Ensslin Verlags zu Arena. Das erste eigene Hörbuch-Programm startet Arena 2006 unter dem Label ›Arena audio‹. Mit rund 2.000 lieferbaren Titeln hält der Arena Verlag heute ein vielfältiges Angebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bereit. Arena ist Partner des Bilderbuchpreises ›Der Meefisch‹.


Und hier noch meine 3 Bücher von diesem Verlag, die mich begeistert haben:

http://4.bp.blogspot.com/-BCPdV7o0bJU/UksrPhMz7CI/AAAAAAAAEmI/_grjCUl91pY/s1600/DSCN1308.JPGhttp://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2013/08/re-read-rezension-saphirblau-liebe-geht.htmlhttp://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2013/08/re-read-rezension-rubinrot-liebe-geht.html



 2. Ein Buch, das nicht in mein Bücherregal passt

Auch diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Wie bereits oben erwähnt, lese ich viele Bücher aus vielen verschiedenen Genres und Verlagen. Dementsprechend sehen die Bücher auch alle anders aus. Die einzigen Bücher, die ich nicht so wirklich mag, sind Sachbücher, aber davon habe ich keine in meinem Regal.

Nach langer Suche in meinem Regal, habe ich mich dann für das Kinderbuch Die Fee und die vier Elemente entschieden, das im Moment noch im Regal steht.

http://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2014/02/rezension-die-fee-und-die-vier-elemente.html
Das Bilderbuch ist für Kinder von 3 - 5 Jahren und da ich keine Kinder habe, passt das nicht so wirklich rein. Aber da ich mein Semesterpraktikum in einer Mutter-Kind-Einrichtung abgeleistet habe, konnte ich das dafür gut verwenden. Aber nun werde ich das Buch bald an die Nichte von meinem Freund weitergeben.

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Zwei,

    Karl May Bücher habe ich auch..

    Bei Verlag "Blanvalet" trefft mir mich auf dem falschen Fuss..bis jetzt habe ich gerade mal ein Buch gefunden..von Julia Bähr, Christian Böhm..wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen.

    Hm bei Arena sind es noch schlechter aus. So im Jugendbereich Ich habe einige von Carlsen, dtv, Chickenhouse, Löwe ,Sauerländer usw. ..aber Arena..

    LG..Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, echt? Also Blanvalet hat so eine große Auswahl, dass ich dachte, da ist für fast jeden was dabei^^ Aber gut, Geschmäcker sind eben verschieden.

      Also bei mir war es echt eine Entscheidung, die ich nicht treffen konnte, weshalb ich wirklich ausgelost habe. Und die von dir genannten Verlage waren fast alle auf der Liste und haben auch alle toller Bücher heraus gebracht.

      lg, Steffi

      Löschen
  2. Hi, ist schon lustig , dass manche Verlage trotz dieses Vielfalt so ein Übergewicht haben oder?

    Wobei ich meine Bücher, ja eigentlich vom Verlag abhängig mache..

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist echt ungewöhnlich :) Also ich habe meine Bücher eigentlich nie vom Verlag abhängig gemacht, das kommt erst jetzt durch die ganzen Verlags-Challenges. Vorher gings eigentlich immer eher um das Cover und den Klappentext.

      lg. Steffi

      Löschen
  3. Na ist ja schonmal ganz interessant hier, vor allem, dass es Leute gibt, die Bücher wirklich Verlagsabhängig wählen ... das kann ich mir persönlich jetzt nicht vorstellen ... aber interessant das mal hier mitzubekommen ;)

    LG Bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jeder hat seine eigenen Wege sich um aus den vielen tollen Büchern, welche für sich auszusuchen :D

      lg, Steffi

      Löschen