Montag, 3. September 2018

Hörbuchrezension: Children of Blood and Bone: Goldener Zorn - Tomi Adeyemi

 

Titel: Children of Blood and Bone - Goldener Zorn
Autorin: Tomi Adeyemi
Sprecherin: Vandia Karun
Laufzeit: 17 h 50 Min - ungekürzte Lesung
  Verlag: Argon Hörbuch 
Preis: ab 17,80 € - 2 MP3 - CD´s 
Ersterscheinung: 27. Juni 2018  
Reihe: Teil 1 von 3







Kurzbeschreibung:
Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung. Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr und ihrer treuen Löwenesse alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt.

Meinung:
Der Einstieg in die besondere Welt Orïsha ist mir trotz der hohen Komplexität der Geschichte gut gelungen. Denn, hier gibt es große Anlehnungen an die westafrikatinsche Kultur, die ich so noch nicht gelesen habe und die ab der ersten Minute definitiv anders, aber vor allem auch durchwegs interessant und fesselnd erscheinen.  So hab ich die Geschichte wirklich gerne gehört und mich zusammen mit den Protagonisten durch diese besondere, aber auch grausame Welt führen lassen. 

Die Welt der Autorin Tomi Adeyemi bietet viel Magie, interessante Details, aber auch unterschiedliche Ansichten, Unterdrückung, Kampf und Tod. 

Erzählt wird diese bemerkenswerte Geschichte gleich aus 3 unterschiedlichen Sichten in der Ich-Perspektive. Zum einen haben wir natürlich Zélie, die ungewollt zur Heldin wird und mit diesen Anforderungen auch nicht immer zurechtkommt und natürlich noch die beiden Königskinder Amari und  Inan, die im Verlauf der Handlung ihre eigene Entwicklung durchmachen. Vor allem mit Zélie hatte ich manchmal doch meine kleinen Probleme und ich fand sie zum Teil auch etwas nervig, aber trotzdem konnte ich ihre Beweggründe verstehen und die Gefühlswelten der Protagonisten nachvollziehen. 

Obwohl der Plot einem bekannten Aufbau folgt, weiß die Handlung doch zu fesseln und hält auch die eine oder andere kleinere Überraschung bereit. Auf jeden Fall ist die Erzählweise extrem rasant und ein Ereignis jagt das nächste. Dabei fand ich die Handlung stimmig aufgebaut, auch wenn es hier und da ein paar kleinere Logikfehler gab, die mich persönlich aber nicht wirklich gestört haben.

Viele bemängeln ja die Liebesgeschichte. Obwohl ich in diesem Punkt eigentlich immer sehr kritisch und auch dagegen bin, dass jedes Jugendbuch eine Liebesgeschichte braucht, konnte ich die Entwicklung von Gefühlen hier trotz der ganzen Widrigkeiten und des vorherigen Hasses der Figuren füreinander gut nachvollziehen und glauben. Denn auch wenn man jemanden nicht leiden kann, können gefährliche oder gemeinsame Situationen sie zusammenschweißen, so wie es hier geschehen ist. 

Was mir leider nicht so gefallen hat, war das Ende der Geschichte. Dabei meine ich nicht mal den Showdown an sich, der hatte es nämlich schon in sich, sondern die Reaktionen der einzelnen Figuren. Die haben nämlich alle, durch die Bank weg, total idiotisch und gefühlsduselig reagiert. Eine solche Reaktion wäre ja ok und nachvollziehbar gewesen, aber nicht von allen 3 Protagonisten in diesem Ausmaß, das war mir einfach zu viel, obwohl wenigstens Amari dann ihren Fehler wieder gut gemacht hat. 

Auch die Sprecherin Vanida Karun macht einen durchwegs guten Job. Ihre Stimme passt sehr gut zur Geschichte und auch, wenn mich mir manchmal ein bisschen mehr unterschiedliche Betonung zwischen den unterschiedlichen Protagonisten gewünscht hätte, konnte ich der Geschichte immer gut folgen und mich in die Szenen hineinversetzen. 

Natürlich muss ich auch noch das besondere Nachwort der Autorin erwähnen, welches definitiv extrem lesenswert ist und die Geschichte noch in einem anderen Licht erscheinen lässt. Denn eigentlich möchte die Autorin mit ihrem Buch mit dunkelhäutigen Protagonisten auf den in Amerika so stark vorherrschenden Rassismus aufmerksam machen und dagegen vorgehen.  

Fazit:
Ein toller Auftakt in eine besondere Geschichte mit einigen bekannten Elementen, aber auch vielen neuen Ideen. Die Anlehnung an die westafrikanische Kultur hat mir sehr gefallen und ich freue mich darauf, im Folgeband noch mehr darüber zu erfahren und auch die Protagonisten wiederzusehen und ihre weitere Entwicklung zu begleiten. Die besondere Message der Autorin macht das Buch noch brisanter und die Grausamkeiten noch lebendiger. Ich vergebe gute 4 Buchherzen und eine Lese- bzw. Hörempfehlung. 
Herzlichen Dank an den Argon Verlag für die Bereitstellung des Hörbuchs.


Infos zur Autorin (Quelle: Argon-verlag):
Tomi Adeyemi ist eine amerikanische Autorin nigerianischer Herkunft. Nachdem sie ihr Literaturstudium in Harvard erfolgreich abgeschlossen hatte, widmete sie sich der westafrikanischen Mythologie und Kultur, die sie zum stärksten Fantasy-Debüt der letzten Jahre inspirierte.

Info zur Sprecherin (Quelle: Argon-verlag):
Vanida Karun studierte an der Schule für Schauspiel Hamburg. Sie stand u. a. für Tatort und Die Rettungsflieger vor der Kamera und überzeugt als Hörbuchsprecherin der Romane von u. a. Camilla Läckberg und Nora Roberts.


WERBUNG
Da wir euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchten, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 


Infos zur Reihe:
1. Children of Blood and Bone
2. Children of Virtue and Vengeance (Erscheint vorraussichtich im März 2019 auf Englisch) 
3. ???


Kommentare:

  1. Mir hatte das Ende auch nicht so gefallen, aber das Buch an sich fand ich toll! Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      ja, so gehts mir auch. Ich bin auch schon gespannt,wie es weitergeht, aber wahrscheinlich müssen wir noch eine Weile darauf warten, da ja die Originalversion erst nächstes Jahr im März erscheint :(...

      Liebe Grüße,
      Steffi vom Lesezauber

      Löschen

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du unter Datenschtz