Mittwoch, 22. Oktober 2014

*Re-Read-Rezension* Harry Potter und der Feuerkelch - J.K. Rowling


Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Autor: J.K. Rowling
ISBN: 978-3551551931
Seiten: 768
Verlag: Carlsen
Ersterscheinung: Oktober 2000
Teil: 4 von 7
Preis: 22,90 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Meinung
Wir sind jetzt schon im vierten Jahr in Hogwarts angekommen und es gestaltet sich als das bisher aufregendste Jahr. Andere Schüler kommen und neue Freundschaften werden geschlossen. Natürlich gibt es nur ein Gesprächsthema: das Trimagische Tunier. Für mich ist dies der beste Teil der Harry-Potter-Reihe und meines Erachtens auch die beste Verfilmung.

Die Freunde Harry, Ron und Hermine sind erwachsener geworden. Ihre Persönlichkeiten haben sich weiter entwickelt und wirkten auf mich reifer. Harry hat seinen ersten richtigen Streit mit Ron und weiß anfangs nicht, wie er damit umgehen soll. Alte als aber auchauch neue Charakteren kommen hinzu und fügen sich perfekt in die Geschichte hinein.

Viele verschiedene Emotionen spielten diesmal eine große Rolle. Egal ob traurig, lustig, spannend oder romantisch. Alles ist vorhanden und wurde so pefekt verarbeitet, das es eine wahre Freude ist, dieses Buch zu lesen. Es erscheint düsterer aber dennoch aufregend und viele unerwartete Wendungen lassen einem dieses Werk einfach nicht mehr aus den Händen legen.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig und dennoch fesselnd. Kurze Kapitel lockern das Ganze auf und trotz doppelt so vieler Seiten wie seine Vorgänger erschien es mir irgendwie kürzer. Einziges Manko: dieser fette Schinken lag ganz schwer in meinen Händen und nach einigen Stunden lesen, taten mir diese etwas weh. :-)

Cover
Das Cover ist wieder mal ein Meisterwerk. Diesmal sieht man Harry bei der ersten Aufgabe mit dem Drachen. Mir gefällts.

Fazit
Der vierte Teil der Reihe „Harry Potter und der Feuerkelch“ konnte mich restlos überzeugen. Für mich ist dies der beste Band und ich kann in nur empfehlen. Emotionen, aber auch Spannung spielen eine sehr große Rolle. Ich vergebe somit 5 von 5 Buchherzen.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Wer kennt ihn nicht, Harry Potter, den modernen Zauberlehrling aus England? Wer hat nicht die Warteschlangen gesehen, jedes Mal, wenn ein neuer Harry-Potter-Band endlich in die Buchläden kam? Joanne K. Rowling, die Verursacherin dieses Hypes, wurde 1965 in Yate, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bristol (England), geboren. An der Universität von Exeter studierte sie Französisch und Altphilologie. Bereits 1990 erdachte sie die Figur des Zauberlehrlings und deren Abenteuer, doch erst Jahre später machte sie sich an die schriftstellerische Umsetzung. Der erste Band "Harry Potter and the Philosopher's Stone" erschien am 26. Juni 1997 in einer zunächst recht kleinen Erstauflage. Der Rest ist (Literatur-)Geschichte.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension, Heike.

    Bei mir ist die Harry Potter-Reihe schon eine Weile her und ich habe alle Bücher verschlungen.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine,

      dankeschön. Ich bin gerade bei Teil 5 und werde die Reihe auf jeden Fall zu Ende lesen. Ich finde sie einfach klasse.

      Lg. Heike

      Löschen