Montag, 27. Oktober 2014

*Rezension* Im Herzen der Zorn - Elizabeth Miles


Titel: Im Herzen der Zorn
Autor: Elizabeth Miles
ISBN:  978-3785573785
Seiten: 400
Verlag: Loewe
Ersterscheinung: 17. Feburar 2014
Teil: 2 von 3
Preis: 17,95 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Der Frühling naht in Ascension, der Kleinstadt in Maine, in der Fehler tödlich sind. Und während der Schnee schmilzt und das dicke Eis allmählich zurückweicht, offenbaren sich die sorgsam verborgenen Lügen und langgehüteten Geheimnisse ihrer Bewohner. Mit ohnmächtigem Zorn kämpft Emily gegen die Macht der Furien, die ihre Heimatstadt heimsuchen. Doch die Rachegöttinnen sind unerbittlich und ihr Durst nach Vergeltung ist groß. Seit ihrem verhängnisvollen Pakt mit den Furien scheint Emilys große Liebe für immer verloren. Verzweifelt schwört sie sich, den Bann der Rachegöttinnen zu brechen – und muss entdecken, dass die Furien viel tiefer in die Ereignisse von Ascension verstrickt sind, als sie jemals befürchtet hat. Skylar McVoy ist fest entschlossen, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich zu lassen. Mithilfe der geheimnisvollen Meg will auch sie endlich zu den Beliebtesten der Beliebten gehören. Tatsächlich scheint der Neuanfang ganz nach Plan zu laufen. Doch Sky ahnt nicht, dass Meg eine der Furien ist. Und diese werden dafür sorgen, dass Skylar ihren eigenen Geheimnissen niemals entfliehen kann ...

Meinung
Da mir der erste Teil, im Herzen die Rache, so gut gefallen hat, mußte ich ja unbedingt wissen, wie es in Ascension weiter ging. Ich muß sagen, einfach klasse. Spannend von der ersten Seite an und einfach nicht mehr aus der Hand zu legen.

Im Herzen der Zorn knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an, wirkt aber diesmal noch düsterer und brutaler. Versteckte Intrigen und mysteriöse Ereignisse überschlagen sich und ich war sofort wieder mittendrin. Die Emotionen spielten hier auch wieder eine große Rolle. Die Autorin verstand es gekonnt, damit zu spielen. Egal ob Freude oder Angst, alles wurde gut in Szene gesetzt.

Die Geschichte wird aus Sicht von Em und dem neuen Charakter Skylar abwechselndin der 3. Person erzählt. Die alten Darsteller haben sich meines Erachtens gut weiterentwickelt. Sie wirken reifer und überlegener. Diesmal stehen aber die 3 Furien etwas mehr im Vordergrund. Ich erfuhr einigs über ihre Vergangenheit und konnte mir somit alles etwas besser vorstellen.

Die Handlung besteht aus mehreren Strängen, dies ist aber nicht verwirrend und ich kam ganz schnell in der Geschichte voran. Am Ende, trotz des wieder einmal bösen Cliffhängers, führen alle Stricke zusammen und es wird etwas logischer, auch wenn natürlich wieder einige Fragen offen bei mir offen blieben.

Der Schreibstil von Frau Miles ist wunderschön, einfach und bildgewaltig. Dieser zweite Teil der Trilogie ließ sich wahnsinnig schnell lesen, mir blieb kaum die Zeit zum Luft holen. Die Kapitel waren angenehm kurz und die Schriftgröße gemäß eines Jugendbuches.

Cover
Wieder im Stil der 70 Jahre wurde diesesmal die Farbgestaltung auf rosa gelegt. Ein Mädchen wieder im Mittelpunkt. Einfach wunderschön anzuschauen und auf jeden Fall ein Hingucker in jedem Bücherregal.

Fazit
Der zweite Teil der Trilogie „Im Herzen der Zorn“ konnte mich wieder restlos überzeugen. Spannend, mysteriös und diesmal sehr düster. Ein absolutes Lesemuß und ich bin schon ganz gespannt auf den Schlußband, welcher schon auf meinem SuB liegt. Dieser hier bekommt auf jeden Fall von mir 5 von 5 Buchherzen. 

 

Infos zur Autorin: (Quelle Loewe-Verlag)
Elizabeth Miles wuchs in der Nähe von New York auf. Nach ihrem Studium in Boston arbeitete sie als Journalistin für eine alternative Wochenzeitung. Sie spielt leidenschaftlich gern Theater, liebt Pizza über alles und eine kalte Winternacht in Maine ist für sie das Schönste, wenn auch Unheimlichste, was sie sich vorstellen kann. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in einer chaotischen Wohnung in Portland, Maine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen