Donnerstag, 3. März 2016

*Rezension* Kitty Kathstone - Sandra Öhl




Titel: Kitty Kathstone
Autor: Sandra Öhl
ISBN:  978-3950400304
Seiten: 444
Verlag: Mr. Bumblebee's House
Ersterscheinung: 15. Oktober 2015
Preis: 17,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Sie ist schlagfertig und zieht Schwierigkeiten an, wie das Licht die Motten. Da ist es auch kein Wunder, dass ausgerechnet an Kittys fünfzehnten Geburtstag alles schief läuft. Und als wären es nicht genug Katastrophen für einen Tag (nebst dem spurlosen Verschwinden ihres Vaters), eröffnen ihr ihre zurückhaltende Mutter und die resolute Großmutter das lange totgeschwiegene Familiengeheimnis. (Nichts Neues, denkt Ihr? Naja, seid Euch da mal nicht so sicher.) Kitty findet sich schneller, als ihr lieb ist in einer Welt voller Mythen wieder, bevölkert von Gorgonen, Formwandlern, japanischen Einhörnern, Walküren und anderen unglaublichen Wesen, in der es aber vor allem um eines geht: Gemeinsam mit 14 Guardians und jahrtausendealten Steinen, das Gleichgewicht des Universums zu bewahren. Ein fantastisch-komisches Abenteuer, das einen mit viel Humor, Spannung, Familiensinn, einem Quentchen Philosophie und einer schlagfertigen Protagonistin von Little´s Law über die schwarze Stadt Khara Khoto bis nach Berlin führt. Ach ja, und dann gibt es da noch einen Jungen mit leuchtenden, bernsteinfarbenen Augen und natürlich meine Wenigkeit, die diese unglaubliche Begebenheit erzählt.

Meinung
Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich durch meine Blogpartnerin Steffi, welche es mit 3 Sternen bewertet hat. Das Cover gefällt mir ja nicht so unbedingt, aber der Klappentext machte mich dann doch neugierig darauf und somit musste ich es natürlich auch lesen, um mir meine eigene Meinung darüber bilden zu können.

Der Einstieg ins Buch viel mir ganz leicht. Es begann alles mit Kitty, die ziemlich oft in unnötige Schwierigkeiten gerät. Sie weiß selbst nicht warum und als an ihrem 15. Geburtstag auch noch ihre Mutter und ihre Großmutter ein lange verschwiegenes Familiengeheimnis preisgeben, gerät ihre Welt aus den Fugen. Kitty kommt wieder einmal an eine neue Schule. Aber diesmal ist alles anders…sie ist von magischen Wesen umgeben, lernt Einhörner, Walküren, Gorgonen und viele andere mystische Wesen kennen und bekommt eine Aufgabe, der sie anfangs nicht so richtig gewachsen ist. Kitty soll gemeinsam mit 14 Guardians und verschiedenen magischen Steinen das Gleichgewicht des Universums bewahren. Keine leichte Aufgabe und dazu kommt auch noch, das sie sich in einen Jungen mit tollen bernsteinfarbenen Augen verguckt…..

Was mir jetzt persönlich ganz gut gefallen hat, war der Erzählstil. Sir Larry Oehl ührte mich durch das ganze Buch und sprach mit als Leser persönlich an. Gut, das hört sich etwas komisch an, war auch gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie drollig. Auch der Schreibstil von der Autorin war leicht und flüssig und somit war ich mit diesem Werk schnell durch.

Mein Manko waren die Charaktere. Erstens mal gab es viel zu viele. Die Einzelnen wurden dadurch nicht so gut dargestellt, wie ich es mir gewünscht hätte. Einige erschienen mir zu flach, andere zu unbedeutend. Sowohl die Haupt- als auch die Nebendarsteller kamen bei mir überhaupt nicht an. Schade darum.

Fazit
Die Idee und der ausgefallene Erzählstil von „Kitty Kathstone“ haben mir gut gefallen. Nur die Darstellung der Charaktere hat mir nicht zugesprochen. Auf jeden Fall ein Buch mit viel Magie und Spannung und auf jeden Fall lesenswert. Meiner Meinung nach, könnte man noch mehr aus dieser Geschichte holen und mal schauen, vielleicht werde ich sie ja weiter verfolgen. Ich vergebe somit gute 3,5 von 5 Buchherzen.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Sandra Öhl wurde 1975 in Linz geboren und lebt momentan mit ihrer Familie nach längerem Aufenthalt in Wien wieder in Oberösterreich. Seit Abschluss des Regie-, Drehbuch- und Produktionsstudiums arbeitet sie als freier Regisseur im Bereich Werbung und Spielfilm. Nach diversen Drehbüchern ist Kitty Kathstone ihre erste Romanreihe im Bereich all age fantasy.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen