Montag, 10. November 2014

*Rezension* Throne of Glass - Die Erwählte - Sarah J. Maas

 

Titel: Throne of Glass - Die Erwählte
Autor: Sarah J. Maas
ISBN: 978-3423760782 
Seiten: 500
Ersterscheinung: 1. September 2013
Verlag: dtv
Preis: 17,95 €  gebunden
Teil: 1 von 6?

Kurzbeschreibung
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Meinung
Diesmal kam ich nur ganz langsam in die Geschichte hinein. Es zog sich etwas, was aber im Laufe der Zeit besser wurde. Der Spannungsbogen stieg stetig an, auch wenn ich mir gewünscht hätte, das die Kämpfe und Aufgaben der Wettkampfteilnehmer etwas mehr ausformuliert und hervorgehoben werden könnten. Teilweise rückte die leider in den Hintergrund.

Zur Handlung kann ich sagen, gut, aber für so ein Fantasy-Buch zu wenig. Den Hauptteil erfuhr ich aus Sicht von Celaena, wobei viele Einschübe anderen Darsteller aus deren Sicht mit eingewoben wurden. Dies war für mich nicht verwirrend, doch etwas ungewohnt.

Die Geschichte selbst besteht aus vielen starken, sehr unterschiedlichen Charakteren. Allen voran die Hauptprotagonistin Celaena. Sie wirkte stark auf mich. Allerdings fehlte mir bei ihr Infos über ihr Vorleben. Dies hätte die Autorin vielleicht noch mehr einarbeiten können. Alle anderen Darsteller kamen auch gut zur Geltung, jeder auf seine Weise und ich merkte, das Gefühle und Emotionen eine große Rolle spielten. Daher durfte natürlich eine leichte Liebesgeschichte nicht fehlen, welche aber nicht so in den Vordergrund gerückt wurde.

Wie sollte es natürlich anders sein, das Ende war total überraschend. Ich hätte es so nicht vermutet und fand es für mich eigentlich abgeschlossen. Trotzdem bin ich gespannt, wie es weiter gehen soll.

Der Schreibstil von Frau Maas ist klar und flüssig und ich konnte mir alles bildlich gut vorstellen. Sie weckte mein Interesse rund um Celaena und zog mich in den Bann. Die Kapitellängen waren ok, und die Schriftgröße einem Jugendbuch angemessen.

Cover
Das Cover gefällt mir gut. Ganz in hellblau gehalten, mit Celaena an der Seite stehend. Die Schrift ist in gold und wird von einem Ornament umgeben. Ein Hingucker auf jeden Fall.

Fazit
Der erste Teil der Reihe „Throne of Glass – Die Erwählte“ war ganz ok. Spannung und Gefühle waren vorhanden. Nur hätte ich mir etwas mehr Hintergrundinformationen gewünscht. Das Wichtigste, die Wettkämpfe, hätte auch mehr in den Vordergrund gestellt werden können. Im Großen und Ganzen hat es mir gefallen und bekommt deshalb 3,5 von 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Sarah J. Maas, 26, wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit in der kalifornischen Wüste. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen