Samstag, 26. Januar 2019

Rezension: Obsidian. Schattendunkel - Jennifer L. Armentrout

 
 
 
Titel: Obsidian. Schattendunkel
 Autorin: Jennifer L. Armentrout 
Seiten: 400   
Verlag: Carlsen
Preis: HC 18,99 €, TB 9,99 €
Ersterscheinung: 25. 04. 14
Reihe: Teil 1 von 5
 






Kurzbeschreibung:
Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz neue Wendung geben wird …

Meinung:
Die Obsidian-Reihe wird von allen geliebt und gelobt. Die Reihe lag jetzt lange auf dem Sub, da mich der Klappentext nicht vollkommen überzeugen konnte. Er erinnert ja schon stark an die Biss-Reihe, die ich damals geliebt habe, bei der ich jetzt aber glaube, dass sie nun nichts mehr für mich wäre und Badboys mag ich auch nur in bestimmten Fällen. Und nach dem Beenden dieses Auftakts kann ich schon sagen, dass ich den allgemeinen Hype darum nicht wirklich nachvollziehen kann, ich aber auch gute Seiten entdeckt habe.

Den Einstieg in die Geschichte habe ich eher schlecht gefunden. Die Parallelen zu Biss-Reihe haben mich anfangs doch irgendwie gestört und wie befürchtet konnte ich dem so extrem heißen Daemon nicht viel abgewinnen.

Katy fand ich als Protagonistin eigentlich ganz ok, vor allem ist natürlich ihr Hobby als Buchbloggerin gleich ein großer Sympathiepunkt, aber vollständig warm bin ich auch (noch) nicht mit ihr geworden. Sie hat schon viele gute Seiten, aber ihre Hass-Anziehung für Daemon fand ich meistens leider etwas nervig, als unterhaltsam. Nur in ganz seltenen Fällen musste ich doch auch mal über ihren Schlagabtausch schmunzeln. Dafür fand ich Daemons Schwester Dee wirklich toll und man kann gar nicht anders, als sie ins Herz zu schließen.

Was mir auch sehr gut gefallen hat ist der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout, aber da habe ich auch nichts anderes erwartet, da ich ja nun doch schon ein paar Bücher von ihr gelesen habe. Er ist einfach total lebendig, atmosphärisch und bildhaft, auch wenn mich die Handlung nur teilweise packen konnte. Aber die spannenden Szenen, in denen Daemon und Katy auf ihre Zickereien verzichten, fand ich doch ganz unterhaltsam.

Auch gefallen hat mir das Geheimnis hinter Daemon und seiner Schwester. Das ist doch etwas Neues und vor allem die Hintergründe davon bringen mich ins Grübeln, ob ich den zweiten Teil der Reihe nicht doch noch lesen sollte, da ich echt gerne mehr darüber erfahren möchte. Die Liebesgeschichte, die ja doch einen großen Raum einnimmt, schreckt mich aber noch ein bisschen davon ab, auch wenn ich mit Daemon im Laufe der Geschichte zumindest ein bisschen besser klar kam und sein Verhalten zumindest etwas nachvollziehen konnte.

Fazit:
Den Hype kann ich nicht ganz nachvollziehen, da mich die Zickereien von Katy und Daemon eher genervt als unterhalten haben, aber vielleicht bin ich auch einfach etwas zu alt für diese Badboy-Geschichten. Dafür ist der Schreibstil echt toll und auch die Grundidee ist neu und ich würde schon gerne noch genauere Details dazu erfahren. Ich muss mir aber erst noch überlegen, ob ich die Reihe fortsetze, oder nicht. Für Obsidian vergebe ich auf jeden Fall mal durchschnittliche 3 Bucherzen.
 
Infos zur Autorin (Quelle: carlsen.de):
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA – und in Deutschland – immer wieder die Bestsellerlisten.
 
 
WERBUNG
Da wir euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möcht
en, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 


Infos zur Reihe (Links führen euch zu Amazon):
 
 Original-Reihe (bereits komplett erschienen):
1. Obsidian. Schattendunkel

Aus Daemons Sicht erzählt:

Spin-Off:
2. ???

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du unter Datenschtz