Mittwoch, 12. August 2020

Hörbuchrezension: Spellslinger: Karten des Schicksals - Sebastien De Castell

Titel: Spellslinger - Karten des Schicksals
Autor: Sebastien De Castell
Übersetzer: Gerald Jung & Katharina Orgaß
  Sprecher: Dirk Petrick   
 Laufzeit: 10 h 53 Min - Ungekürzte Lesung         
Verlag: Der Audio Verlag - DAV               
Preis: ab 10,90 € - 2 MP³ - CD´s      
Ersterscheinung: 21. 02. 2020         
Reihe: Teil 1 von 6




Kurzbeschreibung:
Der fünfzehnjährige Kellen steht kurz vor seiner Magierprüfung. Es gibt nur ein Problem: Seine Magie schwindet! Für Kellen kein Grund aufzugeben. Während seine Mitschüler mit Atem, Sand oder Eisen zaubern, befreit er sich dank seines scharfen Verstandes aus jeder noch so brenzligen Situation. Als er dennoch in große Gefahr gerät, rettet ihm eine mysteriöse Fremde das Leben. Ferius Parfax bewirkt mit Spielkarten, was sonst nur wahre Magie vermag. Gemeinsam mit ihr und der Baumkatze Reichis, die mehr Wortwitz als so mancher Zweibeiner beweist, beginnt Kellen das Geheimnis seiner schwindenden Kräfte zu ergründen. 

Meinung:
Ich muss sagen, dass ich das Buch anfangs eigentlich erst gar nicht auf dem Schirm hatte. Aber je öfter ich das Cover gesehen und die Kurzbeschreibung gelesen habe, desto neugieriger bin ich geworden.

Den Start in die Geschichte fand ich trotz den Herausforderungen ganz gut. Denn einfach ist es nicht, in diese fremde, magische Welt mit vielen neuen und schweren Begriffen und Völkern zu finden. Kellen ist 15 und bei seinem Volk ist es ganz wichtig, dass mit dem 16. Lebensjahr die Magie voll ausgebildet ist, damit die Jugendlichen ihre Magierprüfung ablegen können. Wem das nicht gelingt, der muss zum Diener der Magier werden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Kellen der Sohn eines hohen Meistermagiers ist und dementsprechend die Erwartungen hoch sind. 

Das ist die Ausgangslage dieser tiefgründigen und interessanten Geschichte. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Protagonist Kellen. Dieser ist anfangs recht verunsichert, da er merkt, dass seine Magie nicht ausreicht, aber er möchte fest daran glauben, dass es sich noch ändert und dabei ist er sich auch nicht zu schade, mit Tricks seine Ziele zu erreichen. Er hat viel Ehrgeiz und ist dabei auch ziemlich einfallsreich und vor allem auch urkomisch und wortgewandt in seiner Art, die Dinge darzustellen. Dabei ist er anfangs schon auch ziemlich selbstkritisch und negativ eingestellt, aber mit der Zeit findet er immer mehr zu sich selbst und fängt auch an vieles zu hinterfragen und auch dagegen vorzugehen. 

Diese Entwicklung macht er aber nicht alleine durch, sondern vieles wird von einer ihm fremden Person, die ihm das Leben rettet, angestoßen. Ferius Parfax kommt von außerhalb und bringt ordentlich Wind in Kellens Leben, da sie mit ihrer sehr speziellen und sehr zynischen Art die Werte seines Volks kritisch hinterfragt und Kellen immer wieder in Schwierigkeiten bringt, aber auch dafür sorgt, dass Kellen zu sich selbst findet. 

Später in der Handlung kommt noch die Baumkatze Reichis hinzu, der auch nochmal viele freche Sprüche und lustige Momente mitbringt. Anfangs fand ich das schon etwas irritierend, aber diese Irritation hat sich schnell in Begeisterung verwandelt. 

Die anderen Charaktere sind eher undurchschaubar und oft auch einfach unsympathisch. Das passt aber sehr gut zur Geschichte und war für mich ok. 

Die Handlung fand ich nämlich wirklich gelungen. Ich fand es erfrischend, diese neue Welt kennenzulernen und gar keine Vorstellung zu haben, wohin es gehen wird. Deshalb ist die Handlung extrem spannend und temporeich, es gibt immer wieder neues zu entdecken und doch auch unerwartete Entwicklungen und Überraschungen. Dabei war es mir gegen Ende fast ein bisschen zu viel Action und zu viele Kämpfe und ich fand es irgendwie auch schade, dass sie aufgedeckte Verschwörung so schnell erledigt war. Das hätte man in meinen Augen auch durchaus etwas länger nutzen können. Aber ok, auch mit diesem kleinen Kritikpunkt habe ich die Geschichte einfach extrem gerne gehört und bin auch sehr gespannt, wie es weitergeht. 

Extrem wichtig finde ich auch die Themen, die mit der Geschichte aufgegriffen bzw. kritisiert werden. Es geht darum, dass man nicht mehr Wert ist, nur weil man etwas kann, das andere nicht können und dies einem schon gar kein Recht dazu gibt, die anderen zu unterdrücken. Und dass es auch andere erstrebenswerte Formen von Leben und Bedeutung gibt, auch wenn es anders kommt, wie gedacht. 

Sprecher Dirk Petrick passt perfekt zu dieser Geschichte. Er klingt sehr jung und ausdrucksstark und kann seine Stimme auch wunderbar an die jeweilige Situation und Person anpassen. Ich habe ihm jedes Wort abgenommen und oft die Geschichte auch wirklich hautnah miterlebt. 

Fazit:
Eine völlig neue Geschichte über Magie und die Entwicklung eines wortgewandten und einfallsreichen Jungen. Mich hat Protagonist Kellen mit seiner selbstironischen Art gleich in den Bann gezogen und auch seine besonderen Freunde peppen die Geschichte wirklich total auf. Aber auch seine Welt fand ich sehr interessant, vielschichtig und doch auch abschreckend und grausam. Es gab vieles zu entdecken und da ist auch noch viel Potential für die Fortsetzungen vorhanden. Insgesamt gabs viel Spannung und Wortwitz, aber auch unerwartete Entwicklungen und viel Gesellschaftskritik. Gegen Ende war es mir fast etwas zu viel Action, weshalb das für mich schon ein kleiner Kritikpunkt war, aber insgesamt hat mich die Geschichte so umgehauen, dass ich trotzdem noch 5 Bucherzen vergebe. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. 
Herzlichen Dank an den DAV - Der Audio Verlag für die Bereitstellung des Hörbuchs.


Infos zum Autor (Quelle: lovelybooks.de):
Sebastien de Castell hatte gerade sein Studium der Archäologie beendet, als er merkte, dass seine Zukunft nicht in diesem Berufsfeld liegt und sich kurzerhand als Musiker, Projektmanager, Kampf-Choreograph, Lehrer und Schauspieler versuchte. In seinem Schreiben spielen diese Tätigkeiten alle die eine oder andere Rolle.. Sebastien de Castell lebt mit seiner Frau und zwei angriffslustigen Katzen in Vancouver, Kanada.

Infos zum Sprecher (Quelle: der-audio-verlag.de):
Dirk Petrick, geboren 1980, ist Schauspieler und Synchronsprecher. Einem breiten Publikum ist er als die deutsche Stimme von Cole Sprouse in seiner Rolle als »Jughead Jones« in der Erfolgsserie »Riverdale« bekannt.


WERBUNG
Da wir euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchten, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 



Infos zur Reihe, die im englischen bereits komplett erschienen ist:
1. Spellsinger – Karten des Schicksals
2. Shadowblack - Karten des Schicksals (erscheint am 23.10.2020 auf Deutsch)
3. Charmcaster

4. Soulbinder 
5. Queenslayer 
6. Crownbreaker

Kommentare:

  1. Huhu Steffi :)

    Ah, du bist also auch durch mit dem Hörbuch, da musste ich gleich mal deine Rezi zu lesen. Ich hab ja auch das Hörbuch gehört und mich gerade mit den Namen und Begriffen schwer getan.

    Freut mich, dass die Geschichte dich so begeistern konnte. Das Thema Unterdrückung fand ich auch spannend eingebaut und bin da auch sehr gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird.
    Kellen mochte ich ... vor allem, dass er sich kreativ andere Lösungen gesucht hat. Ich fands echt schade, dass das niemand gewürdigt hat.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      oh, da warst du ja wirklich fix :D
      Ich muss sagen, dass ich die speziellen Namen wohl sogar im Hörbuch besser annehmen konnte, wie wenn ich es gelesen hätte, da ich mir vorsetllen kann, dass die Sachen auch schwer zu lesen sind.

      Aber sonst hatte ich zum Glück keine Probleme damit. Für mich war es genug Zeit um die Welt und die Besonderheiten davon kennenzulernen.

      Ja, da hast du recht. Das fand ich auch ziemlich unfair. Er hat sich echt bemüht, aber naja, die sind halt alle sehr auf ihres eingefahren.
      ich bin auch echt gespannt, wie es weiter geht.

      Liebe Grüße,
      Steffi vom Lesezauber

      Löschen

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du unter Datenschtz