Freitag, 24. Januar 2014

*Rezension* Gelöscht - Teri Terry


Titel: Gelöscht
Autorin: Teri Terry
ISBN:  978-3649611837
Seiten: 431
Verlag: Coppenrath
Ersterscheinung: Juni 2013
Teil: 1 von 3
Preis: 17,95 €  Gebunden

Kurzbeschreibung
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Meinung
Dystopien sind ja bei mir so eine Sache. Da mir aber der Klappentext und das Cover ganz gut gefallen hatten, war es einen Versuch wert, „Gelöscht“ zu lesen. Und ich muß sagen, ich bin doch etwas positiv überrascht. Es wird zwar nicht mein Lieblingsbuch, aber es ist dennoch lesenswert und interessant.

In der Handlung kam ich ganz gut mit. Die Autorin verstand es, alles bis ins kleinste Detail zu beschreiben. Die bildliche Sprache tat dann ihr restliches und ich fühlte mich in den Bann gezogen. Nach und nach erhielt ich immer präzise und genau im richtigen Augenblick angegebene Informationen, somit wurde es nie langweilig, weil immer ein prägnantes Teil dazu kam. Die Spannung baute sich stetig auf und blieb auch bis zum Schluß erhalten. Dieser gefiel mir dann nicht so, denn es endet alles mit einem bösen Cliffhänger. Ein solches offenes Ende machte mich rasend und nur das Wissen, das bald der zweite Teil kommt, ließen mich etwas beruhigen.

Den Charakteren hat die Autorin real dargestelltes Leben eingehaucht. Die Protagonisten kamen authentisch rüber und Emotionen und Gefühle spielten eine große Rolle. Ich wußte eigentliche nie, wer zu den Guten oder den Bösen gehört. Auch etwas grauselige Szenen, wie z.B. der Anschlag im Krankenhaus wurden detailgerecht und ziemlich real ausgeführt. Auch muß ich anfügen, das ich dieses Buch nicht als spezielles Jugendbuch betrachte. Meiner Meinung nach ist es auch für Erwachsenen ziemlch lesenswert.

Der Schreibstil ist lebhaft und sehr bildlich, ich kam ganz schnell voran und hatte das Buch in einem Tag durch. Die Kapitel wurden kurz gehalten und auch die Schriftgröße ist ok. Ganz gut fand ich, das die Erinnerungsfetzen, die Kyla hat, kursiv gedruckt wurden. Dadurch ist ein besseres Verständnis möglich.

Cover
Sobald man dieses Cover sieht, muß man es einfach haben. Es zieht einen förmlich an, vorallem die grünen Augen und der rote Mund machen es aus. Ein echter Eye-Catcher.

Fazit
Trotz das Dystopien nicht so mein Fall sind, hat mich „Gelöscht“ ziemlich beeindruckt. Ich werde den zweiten Teil auf jeden Fall lesen und bin schon ganz gespannt. Dieses Debüt erhält von mir 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

 

Infos zur Autorin: (Quelle Klappentext)
Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie ha dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepaässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre Häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen, wie Kyla in dem Debüt GELÖSCHT. Teri hat vor Kurzem ihre Anstellung als Bibliothekarin in Buckinghamshire aufgegeben, um sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Autorin konzentrieren zu können. Zudem verfasst sie eine Masterarbeit über die Darstellung des Terrorismus in Romanen für Jugendliche. Der erste Band der Trilogie hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Besteller entwickelt und wurde in neun Sprachen übersetzt.

Kommentare:

  1. Dieses Buch hat es vor kurzem auf meine Wunschliste geschafft und Deine Rezension hat mich nun darin bestärkt, dass Buch wirklich bald mal bei mir einziehen zu lassen... :-)

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      schön, das freut mich. Ich als Nicht-Dystopie-Fan kann es nur empfehlen....

      Lg. Heike

      Löschen
  2. Hallo und guten Morgen,

    zu "Zersplittert" gibt es z.Z. noch eine LR bei LB mit Verlosung.
    Vielleicht bin ich ja mal unter den Glücklichen..wäre schön.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      Steffi hat sich auch dafür beworben und hofft auch darauf....

      Lg. Heike

      Löschen
  3. Huhu,
    tolle Rezi, das Buch steht auch schon auf meiner Wunschliste.
    Cliffhanger sind echt immer fies... aber schön wenn der Spannungsbogen imemr schön erhalten bleibt, das hat man ja in manchen Büchern das die Story anfäbgt so vor sich hin zuplätschern und auf den letzten Seiten geht dann alles schlag auf schlag.

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      dankeschön. Ja, ich finde solche Cliffhänger auch nicht toll, aber wenigstens hat man dann einen Anreiz, den nächsten Teil auf jeden Fall zu lesen...

      Lg. Heike

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch klingt gut, ich mag die Idee mit dem Gedächtnisverlust irgendwie (aber ich will selber keinen haben). Toller Blog und eine schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Krypta :-) vom Planet der Bücher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja das Buch ist auch echt gut, vor allem auf der Idee mit dem Gedächtnisverlust. Ich find sowas auch immer extrem spannend, aber oft wirds auch net so gut umgesetzt.

      Danke für das Lob :)
      lg, Steffi

      Löschen
  6. Hallo Heike,

    ja mein Glück war mir mal wieder nicht hold...hoffe Steffi hat es besser getroffen.

    Schönen Sonntag und LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      leider hatte ich auch nicht mehr Glück :( Das ist echt schade, immer die Bücher, die man unbedingt möchte gewinnt man nicht.

      Naja evtl. ist uns die Losfee nächstes mal wieder hold :)

      Ich wünsch dir nen schönen Start in die Woche,
      lg, Steffi

      Löschen