Dienstag, 4. Dezember 2018

Rezension: DOORS !: Blutfeld - Markus Heitz






Titel: DOORS! - Blutfeld
   Autor: Markus Heitz
    Seiten: 320
 Verlag: Knaur TB  
Preis: 9, 99 € 
Ersterscheinung: 01. 10. 18  
  Reihe: Ein Teil von Staffel 1







Kurzbeschreibung:
3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …

Meinung:
Nachdem mich die kostenlose Pilotfolge schon neugierig gemacht hat, wie es weitergeht, hab ich lange überlegt, zu welcher Geschichte ich nun greifen soll. Am Ende ist meine Wahl auf „DOORS ! – Blutfeld“ gefallen, da dies die längste der drei Geschichten ist und ich das Setting auch sehr spannend fand.

Es ist natürlich klar, dass auch dieses Buch mit dem bereits bekannten Intro starten muss, damit die Geschichte einen Sinn ergibt. Jedoch fand ich es schön, dass diese Seiten schwarz markiert sind und man sie so auch einfach überspringen kann. 

Ich muss wirklich sagen, dass mich auch die Geschehnisse nach dem Intro nicht enttäuscht haben. Das Team landet im 9. Jahrhundert und mitten in einem Gemetzel. Sie müssen sich nicht nur daran gewöhnen, dass sie in der Zeit gereist sind, sondern auch verstehen, wieso diese Zeit sich ganz anders darstellt, als man das aus unseren Geschichtsbüchern kennt. Den Erklärungsansatz dazu fand ich übrigens sehr gelungen und glaubhaft. Außerdem müssen sie überleben,  Anna-Lena suchen, einen Weg zurück finden und auch noch Intrigen überstehen. 

Aber auch in der Gegenwart geht es heiß her. Es gibt auch hier Morde, neue Figuren und Wendungen und auch ein paar Antworten auf die bisher aufgeworfenen Fragen zu den geheimnisvollen Türen, auch wenn natürlich im Laufe der Geschichte noch viele weitere Fragen aufgeworfen werden. 

Die Handlung fand ich durchgängig spannend, auch die Phasen die eher ruhiger waren und die geschichtlichen Hintergründe dargestellt haben. Für mich hat sich das super mit der vorhanden Action und den teilweise schon recht blutigen Beschreibungen ergänzt. Ich fand auch die Atmosphäre im Buch sehr geheimnisvoll und fesselnd und es gab doch einige Wendungen, die ich so nicht erwartet habe. 

Dass die Charaktere sehr speziell sind und alle was zu verbergen haben, hat man ja schon im Intro festgestellt. Zum Teil lernt man sie hier ein bisschen besser kennen, aber  insgesamt bleiben sie doch eher noch etwas geheimnisvoll. Jedoch fand ich das hier nicht tragisch, da ich trotzdem Sympathien aufbauen und das Abenteuer mit ihnen zusammen als ein Teil des Teams erleben konnte.

Am Ende geht alles ein bisschen sehr schnell, es ist aber angenehm abgeschlossen, auch wenn natürlich noch viele Fragen offen sind, die neugierig auf die Fortsetzung machen. Vor allem bin ich auch etwas gespannt, wie der Autor seine unterschiedlichen Geschichten mit unterschiedlichen Enden so fortsetzen will, dass es auf alle passt. Denn eigentlich hab ich mir es schon so überlegt, dass ich die anderen beiden Geschichten aus dieser Staffel nun nicht unbedingt (gleich) noch lesen möchte, da das Konzept dahinter ja eigentlich nicht sein kann, dass man alle Geschichten lesen muss. 

Fazit:
Insgesamt haben sich die wenigen (neuen) Seiten echt schnell lesen lassen und es hätte teilweise etwas mehr Tiefe, vor allem bei den Figuren, nicht geschadet. Aber trotzdem hat es der Autor auch so geschafft, ein tolles, glaubhaftes und detailliertes Worldbuilding für zwei unterschiedliche Welten zu schaffen, Spannung in die Geschichte zu bringen, mich zu fesselnd und zu überraschen und meine Lust am Weiterlesen immer hoch zu halten und die Neugier auf die Fortsetzungen, auch in diesem speziellen Konzept, zu wecken. Deshalb wars für mich ein Monatshighlight und ich vergebe die vollen 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung.
 
  Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.


Infos zum Autor (Quelle: droemer-knaur.de):
Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 40 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.


WERBUNG
Da wir euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchten,
mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 
Infos zur Reihe:

DOORS - Der Beginn *klick zu meiner Rezension*

Staffel 1:
DOORS ! - Blutfeld

Staffel 2 (erscheint am 1. 08. 2019)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du unter Datenschtz