Mittwoch, 23. Dezember 2015

*Rezension* Geistermond - Ina Linger und Cina Bard



BuchcoverGeistermondEbook

Titel: Geistermond
Autor: Ina Linger und Cina Bard
ASIN: B00WRJNU54
Seiten der Printausgabe: 252
Ersterscheinung: 25. Mai 2015
Preis: 2,99 €  Kindle Edition
Preis: 9,99 €  Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Nach einem Sturz erwacht Amy im Krankenhaus – allerdings nicht in ihrem im Koma liegenden Körper, sondern als Geist. Zu ihrem Glück ist sie nicht allein in der ihr noch unbekannten und beängstigenden Geisterwelt: In Jared findet sie einen Beschützer, der auch ihre Hilfe braucht. Um endlich Frieden zu finden, soll Amy, Tochter eines Polizisten, ihm helfen, den Täter aufzuspüren, der ihn vor zwei Jahren ermordet hat.

Amy lässt sich auf dieses Abenteuer ein und steckt schon bald in einem unerwarteten Dilemma: Sie beginnt Jared sehr zu mögen – mehr als in einer Situation wie der ihren vernünftig ist …

Meinung
Nachdem Frau Linger bei mir angefragt hatte, ob ich denn gerne ihren Fantasy-Roman „Geistermond“ lesen möchte, ich mir den Klappentext durchlas und dieser interessant auf mich wirkte und das Cover mega schön ist, war ich natürlich ganz gespannt darauf. Er hat mir sehr gut gefallen, ich fühlte mich rundum wohl beim Lesen und muss sagen, dass dieses Werk nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene gut geeignet ist.

Schon auf den ersten Seiten  wurde ich mitten ins Geschehen hinein geworfen. Amy liegt nach einem Sturz im Koma und wird zum „Kurzzeit-Geist“. Da sie ziemlich verwirrt ist und dies alles nicht glauben kann, freut sie sich umso mehr, einen Beschützer, nämlich Jared gefunden zu haben. Anfangs weiß sie allerdings noch nicht, dass sein Leben mit ihrem verknüpft ist. Um endlich Frieden zu finden, muss Jared seinen Mörder finden, welcher gleichzeitig für den Unfall von Amy verantwortlich ist. Ein Abenteuer beginnt, eine Liebe entfacht….es wurde sehr spannend und emotional.

Die Charaktere  wurden gut in Szene gesetzt, ich für meinen Fall hätte etwas mehr Bezug zu ihnen gewollt. Ich erfuhr zwar einiges, aber dennoch nicht genug. Vor allem die Nebencharaktere waren mir zu flach. Die Umgebungsbeschreibungen dagegen waren top, ich konnte mir vor allem in der Geisterwelt alles perfekt vorstellen.

Trotz dass die Geschichte, die aus Sicht von Amy in der 3. Person erzählt wurde,  von vorn herein vorhersehbar war, lockerten einige unerwartete Wendungen das Ganze auf. Die beginnende Liebesgeschichte hatte genau das richtige Quäntchen, wirkte nicht übertrieben und sehr glaubhaft. Wie gesagt, der emotionale Part kam verstärkt in diesem Buch rüber. Mir gefiel diese Mischung aus Spannung und Gefühlen. Es hätte nach meinem Geschmack auch ruhig noch etwas länger sein können.

Der Schreibstil gefiel mir ganz gut. Locker, flüssig, viele witzige Dialoge zwischen den beiden Hauptprotagonisten und vieles mehr. Einfach ein tolles Werk für Zwischendurch.

Cover
Ein traumhaft schönes Cover, das man sofort in die Hand nehmen muss. Es passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit
„Geistermond“ des Autorenduos Ina Linger und Cina Bard ist ein gelungener Fantasy-Romantik-Roman nicht nur für Jugendliche. Bis auf kleine Mankos fühlte ich mich rundum unterhalten. Spannung und Romantik hielten sich die Waage, die Charaktere hätten meinerseits etwas mehr von sich Preis geben können. Ich vergebe somit sehr gute 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an die beiden Autorinnen für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zum Autorenduo: (Quelle Amazon)
Ina Linger wurde 1975 in Berlin geboren und hatte schon als Kind eine immense Fantasie. Aus diesem Grund fing sie auch schon im Kindesalter an, ihre ersten kleinen Geschichten zu schreiben und hat bis heute nicht damit aufgehört. Sie arbeitete nach einem Germanistik- und Grundschulpädagogik-Studium in der Funktion einer Sozialpädagogin in Berlin Neukölln und ist erst seit Anfang 2015 hauptberuflich freischaffende Autorin.
Im Dezember 2011 veröffentlichte sie zusammen mit Cina Bard ihren ersten Roman mit dem Titel 'Three-Night-Stand - Liebe ist simpel'. Im Sommer 2012 folgte der erste Band ihrer Fantasyreihe 'Falaysia - Fremde Welt', der im Oktober sogar mit dem dnbp (derneuebuchpreis) für Selbstverleger ausgezeichnet wurde. Bis heute (Stand Juni 2015) sind bereits fünf Bände der Reihe erschienen. Ein sechster wird im Juli 2015 veröffentlicht werden.
Die Autorin bewegt sich jedoch gern in unterschiedlichen Genres. So wird auch in diesem Sommer wieder ein romantische Komödie als weiteres Gemeinschaftsprojekt mit Cina Bard entstehen und veröffentlicht werden.

Cina Bard wurde in Berlin geboren. Schon in ihrer Kindheit hat ihre Mutter sie dazu animiert, sich kleine Geschichten auszudenken - zum Beispiel, in dem sie längere Zeit zu glauben vorgab, dass ihre Tochter 'schon lesen' könne, wenn sie ihr jeden Abend zu den Bildern der gleichen Pixibücher neue ,Erzählungen' bot.
Ihre ersten ernsthafteren Schreibversuche unternahm Cina im Alter von 14 Jahren, auch wenn sie eigenen Aussagen nach selten eine Story beendete.
Die Idee, es einmal etwas professioneller mit der Schreiberei zu versuchen, hat sie ihrer langjährigen Freundin Ina Linger zu verdanken. So entstand im Jahre 2011 ihr erster gemeinsamer Roman 'Three Night Stand' - Liebe ist simpel', dem ein Jahr später 'Imperfect Match - Liebe ist eigenwillig' und im Jahre 2015 'Geistermond' folgten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen