Freitag, 5. Oktober 2012

*Rezension* Im Schatten der Blutrose - Anja Hochmuth

Titel: Im Schatten der Blutrose
Autor: Anja Hochmuth
ISBN: 978-3939241997 
Seiten: 332
Verlag: DeBehr
Preis: 12,95 €
Inhalt
Das junge Mädchen Leyla Velimore zieht alleine nach Neuseeland um dem Trubel ihrer Familie zu entkommen. Naja, zumindest haben sie ihr dort ein Haus gekauft. So macht sich auf den Weg in ihr neues Leben und ihre neue Schule und trifft promt auf den Vampir Ayden und seine gesamte Familie. Am Anfang sträubt sie sich gegen ihre Gefühle, aber mit der Zeit kann sie Ayden einfach nicht mehr widerstehen. Wie wird es ausgehen?

Meinung
Positiv zu erwähnen ist auf jeden Fall der Schreibstil. Die Autorin hat diese Lektüre flüssig und leicht geschrieben. Man kommt sofort in die Geschichte hinein, aber....Jetzt kommen die negativen Aspekte. Als ich die ersten Seiten gelesen habe, war ich sofort in der Twilight Reihe. Es wurde ziemlich viel davon übernommen und nur weniges verändert oder ersetzt. Deswegen wurde es für mich dann schnell langweilig, es hat sich einfach keine Spannung aufgebaut. Es gab nichts Neues zu entdecken und ich mußte mich ab der Mitte wirklich dazu zwingen, den Rest fertig zulesen. Im Großen und Ganzen war "Im Schatten der Blutrose" für mich nicht gerade lesenswert.

Charakteren
Leyla wird als ziemlich zickig und mir teilweise als richtig unsympathisch dargestellt. Sie ist launisch und man kann sich nur schlecht in sie hineinversetzen. Viel zu spät stellt man fest, das sie eigentlich ein Engel mit besonderen Fähigkeiten ist. Ayden ist ganz Gentleman-like. Stets freundlich und hilfsbereit, einziges Manko, er wird immer nur als der „Schwarzhaarige“ benannt. Das war für mich etwas komisch, denn er könnte doch auch beim Namen genannt werden. Die Nebendarsteller, wie z.B. die Familie von Ayden oder ihre Freunde werden gut beschrieben.

Cover
Das Cover ist wunderschön und gefällt mir sehr gut. Das Mädchen im Hintergrund mit der weiß-roten Papierrose macht Lust darauf, das Buch zu lesen.

Fazit
Trotz des tollen Covers kann ich das Buch nicht weiterempfehlen. Es ist zu sehr auf der Biss-Reihe aufgebaut und es wird leider nichts Neues eingefügt. Obwohl der Schreibstil echt toll ist, erhält es von mir leider nur 2 von 5 Buchherzen.

Vielen Dank dem DeBehr Verlag für die Bereitstellung dieses Buches.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen