Dienstag, 30. April 2013

Rezension: Plötzlich Fee 4: Frühlingsnacht - Julie Kagawa




Titel: Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
Autorin: Julie Kagawa 
Seiten: 512
Verlag: Heyne
Preis: 16, 99 Euro 
Ersterscheinung: 20. 08. 2012
Reihe: Teil 4 von 4 (5)
*Leseprobe*
 *Klick zu Amazon*




Inhalt:
Ash,  der ehemalige Winterprinz und Ritter von Meghan, wurde nach ihrer offiziellen Ernennung zur neuen eisernen Königin aus dem Dienst entlassen und aus dem für ihn so giftigem eisernem Königreich verbannt. Nun macht sich Ash zusammen mit Puck auf die Reise um eine Möglichkeit zu finden, sein Versprechen einzulösen und doch mit Meghan zusammen in ihrem Königreich zu leben – und dafür will er menschlich werden. Auf ihrer Reise werden die beiden von der Cat Sidhe Grimalkin, sowie dem bösen Wolf begleitet. Aber noch eine andere alte Bekannte stößt unerwartet zu der Gruppe und verändert alles. Das Ziel ihrer Reise ist das Ende der Welt, denn dort gibt es eine Möglichkeit eine Seele zu erhalten und dadurch sterblich zu werden. Doch dieser Weg ist alles andere als einfach und Ash stößt dabei an seine Grenzen, da er sich nun auch mit seiner grausamen Vergangenheit auseinander setzten muss. Ist seine Liebe zu Meghan wirklich stark genug, um diese Reise zu überstehen?

Meinung:
Dieser Teil der Reihe unterscheidet sich in einem Punkt ganz deutlich von seinen Vorgängern, denn er ist fast komplett aus der Sicht von Ash geschrieben. Zwar erfährt man dadurch endlich einmal etwas mehr von dem geheimnisvollen Winterprinzen, aber dennoch fiel mir der Einstieg in die Geschichte deshalb etwas schwerer. Denn Meghan hatte in ihrer Art immer eine gewisse Leichtigkeit, die dem Prinzen fehlt. Aber sonst wäre er ja auch nicht der, der er ist. ;) So war ich zu Beginn einfach immer etwas leicht verwirrt. Jedoch hat sich das im Laufe der Zeit komplett gelegt, wodurch mir die Geschichte dann doch richtig gut gefiel. 

Das liegt auch vor allem daran, dass Puck mit seiner verrückten, aufgedrehten, aber doch einfach irgendwie liebevollen Art wieder sehr viel Witz und Humor in die Geschichte bringt. Aber auch von Grimalkin und dem bösen Wolf kommen die ein oder anderen spitzen Kommentare, über die man einfach schmunzeln muss. Und über den Schreibstil von Frau Kagawa habe ich ja auch in meinen anderen Rezensionen so viel Positives gesagt, dass ich es mir hier einfach spare. 

Wie gesagt erfährt man in "Frühlingsnacht" einige interessante Details über Ash´s Vergangenheit. Auch die Sache mit seiner ersten Liebe Ariella wird noch ausführlicher erklärt. Aber Ash muss sich auf seinem schweren Weg auch mit den Schandtaten aus seinem Leben auseinandersetzten und kommt sogar ab und an ins zögern, ob seine Liebe zu Meghan dafür wirklich stark genug ist. Diese Unsicherheit kannte man bisher von ihm nicht, was erfrischend ist und der Geschichte auch  noch einen zusätzlichen Spannungskick verleiht. 

Ich muss sagen, dass ich das Ende nicht ganz so gut gelungen fand. Man erhält ziemlich zum Schluss unvorbereitet einen, mehrere Kapitel umfassenden, Einblick in Ash mögliche Zukunft.  Das hat mich zuerst sehr verwirrt, weil ich nicht wusste, ob das nun wirklich wahr ist oder nicht. Jedoch endet für mich die Geschichte in der „Realität“ dann etwas zu früh, da man nun nicht genau erfährt, was von der Zukunft nun wahr wird. Ich bin immer noch der Meinung, dass das Ende vom dritten Teil als Gesamtende spektakulärer und auch mutiger gewesen wäre. Klar, habe ich diesen Teil auch noch gern gelesen, aber wirklich nötig wäre er meiner Meinung nach nicht gewesen. 

Außerdem gibt es am Ende noch eine Leseprobe zum fünften Teil der Geschichte, die vermuten lässt, dass die Kurzgeschichten wohl eher bereits erlebte Ereignisse ausführlicher beschreiben und keine weiterführenden Zukunftsinformationen mehr liefern, was sehr schade ist. 

Fazit:
Im Großen und Ganzen ein solider Abschluss einer wirklich spannenden und unglaublich fantasievollen Reihe, der nochmal neue Einblicke gibt und gut unterhält. Ich habe diesen Teil auch gern gelesen, aber wirklich nötig wäre er meiner Meinung nach nicht gewesen.  Aber da er nun geschrieben wurde, sollte man ihn auch noch lesen um zu wissen, wie die interessante Geschichte um Ash und Meghan endet.  4 von 5 Buchherzen und eine unbedingte Leseempfehlung für die Plötzlich Fee - Reihe.


Infos zur Autorin: (Quelle: Wikipedia)
Julie Kagawa wurde am 12. Oktober 1982 in Sacramento, Kalifornien geboren und zog im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Hawaii um. Schon in der Schulzeit hat Kagawa sich für das Schreiben von Geschichten interessiert. Danach verbrachte sie ihre Zeit mit Bücher verkaufen und Hunde trainieren. Ihr Romandebüt feierte Kagawa im Februar 2010 mit ihrem ersten Buch Plötzlich Fee - Sommernacht (engl. Iron King - Iron Fey, Trilogy). Nach Abschluss dieser Reihe, begann sie eine neue Reihe, die mit den Feenbüchern verflochten ist. The lost Prince ist bisher nur auf Englisch erschienen und handelt von Ethan, Meghans kleinem Bruder. Kagawa arbeitet zeitgleich an einer neuen Vampir-Reihe mit dem Titel Unsterblich. Heute lebt sie mit ihrem Gatten in Louisville, Kentucky.

Infos zur Reihe (bereits komplett erschienen):
1. Plötzlich Fee - Sommernacht *klick* zu meiner Rezension
2. Plötzlich Fee - Winternacht *klick* zu meiner Rezension
3. Plöztlich Fee - Herbstnacht *klick* zu meiner Rezension
4. Plöztlich Fee - Frühlingsnacht
5. Das Geheimnis von Nimmernie (Enthält 3 Kurzgeschichten)

Kommentare:

  1. Liebe Steffi!
    Ich darf dich beglückwünschen :)
    Du hast auf meinem Blog eine Ausgabe von Beastly (Alex Flinn) gewonnen!

    http://casandrakrammer.blogspot.de/2013/04/gewinner-beastly-von-alex-blogger.html

    Bitte teile mir deine Adresse unter Folgender Email zu: casandra-krammer@hotmail.de

    (Eine Email ist auch auf dem Weg in dein Postfach!)

    Liebe Grüße
    Cassy K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Casandra,
      wow, danke schön :D
      Ich hab schon nimmer damit gerechnet, wirklich was zu gewinnen, und freue mich gerade voll extrem!!

      Email kommt gleich :)

      lg, Steffi

      Löschen
  2. hello!,I really like your writing very so
    much! percentage we keep up a correspondence more about
    your article on AOL? I require a specialist in this space to solve my problem.
    Maybe that's you! Having a look ahead to see you.

    Stop by my webpage; mniejsza waga

    AntwortenLöschen