Montag, 17. Dezember 2012

*Rezension* Winterherz - Tania Krätschmar

Titel: Winterherz
Autor: Tania Krätschmar
ISBN: 978-3426506653
Seiten: 288
Verlag: Knaur
Preis: 8,99 €

Inhalt
Ellas größte Leidenschaft sind die Wölfe. Darum hat sie sich auch wahnsinnig gefreut, als sie den Auftrag bekam, in der Schorfheide nordöstlich von Berlin, dortige Hinweise über die Wölfe zu finden und sie zu erforschen. Eines Tages lernt sie Sander Engelbrecht kennen. Dieser hat überhaupt kein Verständnis für ihre Arbeit und kann Wölfe nicht ausstehen. Trotzdem beginnt eine kleine Romanze zwischen den beiden, die aber mit einigen Hindernissen gesät ist. Werden die beiden inmmitten einer zauberhaften Winderlandschaft ihre Liebe zueinander festigen können?

Meinung
Da mich das Cover ziemlich angezogen hat, mußte ich mir das Buch sofort bestellen, und war gespannt, wie es sich lesen lässt. Ich hoffte auf eine total romantische Geschichte mitten in einer Schneelandschaft und wurde nicht enttäuscht. Frau Krätschmar hat dieses Buch sehr romantisch und detailgerecht geschrieben. Die Geschichte wird äußerst real dargestellt, man kann mit den Personen mitfühlen und denken. Der Schreibstil ist locker und flüssig, was dadurch natürlich nicht schwierig wurde, das Buch ganz schnell auszulesen. Außerdem wird aus verschiedenen Sichtweise erzählt, bei welchen der Übergang aber immer fließend und nicht störend ist. Die Kapitel wurden kurz gehalten, was mir auch sehr gut gefallen hat. Ich mag es nicht, wenn ich zig Seiten lesen muß, bevor erst wieder ein neues Kapitel angeht.

Die Hauptprotagonisten Ella und Sander machen sich das Leben ziemlich schwer. Ella, eine starke, selbstbewusste, lebhafte und hübsche junge Frau, kann Sander, der für sie einfach nur arrogant und abweisend ist, eigentlich nicht ausstehen. Er gibt ihr deutlich zu verstehen, das er ihre Arbeit über die Wölfe hasst. Trotz diesem Erscheinen, fühlt sich Ella immer mehr zu ihm hingezogen. Sie wittert hinter Sanders Verhalten ein schreckliches Erlebnis in seiner früheren Zeit, mit dem er nicht herausrückt. Langsam taut er aber auf und erklärt Ella, warum er Wölfe nicht ausstehen kann. Froh über ihre Hartnäckigkeit, verbringt sie viel Zeit mit ihm und beide kommen sich langsam näher. Absolut romantisch geschrieben, ein typischer Frauenroman.

„Winterherz“ ist für mich eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit herrlich ausgearbeiteten Charaktern und Landschaftsbeschreibungen, in der man nur abtauchen und schwelgen kann. Auch erfährt man einiges von Wölfen, über welche die Autorin sehr gut recherchiert hat. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, das dieses Buch irgendwann mal verfilmt wird.

Cover
Ein absolut traumhaftes Cover. Romantisch angehaucht und liebevoll gestaltet. Die Farben weiß (oder eher weiß mit zartblau angehaucht) und rot stechen hervor und es sticht einem sofort ins Auge.

Fazit
„Winterherz“ kann ich jedem nur ans Herz legen, der romantische, märchenhafte Romane gerne liest. Sehr liebevoll und ins kleinste Detail beschrieben, dadurch erhält es von mir 5 von 5 märchenhafte Buchherzen.


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen