Samstag, 3. November 2012

*Rezension* Legend 01 Fallender Himmel - Marie Lu






Titel: Legend 01 Fallender Himmel
Autor: Marie Lu
ISBN: 978-3785573945
Seiten: 363
Verlag: Loewe
Preis: 17,95 €



Inhalt
Day und June. Zwei junge Menschen, die nicht unterschiedlicher sein können, aber irgendwie miteinander verbunden sind. Day, der Junge aus den Armenvierteln. Ein kleiner Rebellist und Straßenjunge, der um sein Überleben kämpfen und sich verstecken muß, um nicht getötet zu werden. Und June, ein Mädchen, welches nur den Reichtum kennt und für die Regierung arbeitet. Eines Tages wird sie auf die Spur von Day gesetzt, weil er angeblich ihren Bruder ermordet haben soll. Sie stellt Nachforschungen an und begibt sich auf die Suche nach Day. Schließlich findet sie ihn auch und die beiden kommen sich ein wenig näher. June findet weiterhin interessante Sachen über ihre „angeblich“ gute Regierung und ihre Vorgesetzten heraus. Das Blatt wendet sich und eine aufregende Geschichte beginnt.....

Meinung
Da ich ja schon viel Positives und viele Rezensionen von „Legend“ gelesen habe, mußte ich es unbedingt haben und lesen. Für mich war es ein tolles Buch, sehr spannend und gefühlvoll geschrieben, aber ein „Überflieger“ ist es meiner Meinung nach nicht. Es lässt sich wunderschön lesen, der Schreibstil ist leicht und flüssig und man kann es in kurzer Zeit verschlingen. Seite um Seite ein wahres Lesevergnügen. Die Autorin schreibt abwechselnd aus Days und Junes Sicht in der Ich-Perspektive. Dadurch kann man sich perfekt in die einzelnen Protagonisten hineinversetzen. Der Unterschied zwischen arm und reich, Rebellen und Regierung wird gut umgesetzt, teilweise sogar sehr hart geschildert, wie z.B. der Tod von Days Mutter. Marie Lu beschreibt vor allem die Gefühle, Situationen und Ortsbeschreibungen detailgerecht und es bildet sich ein wahres Kopfkino. Es hat Freude gemacht, diesen ersten Teil der Triologie zu lesen. Auch wenn es jetzt für mich nicht der Supergau war, werde ich mir auf jeden Fall die anderen beiden Teile kaufen, wenn dieses erschienen sind.

Charakteren
Day ist ein ehrlicher, gerechter und prinziptreuer Junge, der alles für seine Familie tun würde. Mit viel Mut macht er Dinge, die ihm den Tod bringen könnten. Als er June kennenlernt und sich in sie verliebt, wird ihm immer mehr der Unterschied zwischen ihnen beiden bewusst. Er ist ein Slumkind und mußte sich immer der Regierung unterordnen. June, das Mädchen aus den reichen Orten, kennt keine Entbehrungen und wird mit allem verwöhnt. Durch ihre hohe Intelligenz und ihren Kampfeswillen, wird sie schnell von der Regierung rekrutiert. Ihre Gefühle für Day, den sie eigentlich hassen sollte, bringen sie durcheinander. Aber eigentlich ist dies gut, weil sie dadurch beginnt, eigene Recherchen über den Tod ihres Bruders und ihrer Eltern zu erforschen. Die weiteren Charakteren wie Tess, John und Thomas werden insgesamt nur oberflächlich beschrieben, man sieht also genau, dass das Augenmerkt wirklich auf Day und June liegt, was aber nicht schlecht ist. Ich hoffe, das die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Day und June im nächsten Teil aufbauend bearbeitet wird.

Cover
Ein Kompliment an die Autorin. Wunderschönes Cover in cremefarben, mit goldenem Aufdruck und lilaner Schrift. Ein wahrer Eye-Catcher, welcher zum sofortigen Kauf animiert. Es sieht einfach sehr edel aus.

Fazit
Ein wunderbarer Auftakt einer Triologie, die Lust auf mehr macht, aber für mich nicht der absolute Überflieger ist. Es erhält von mir 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

Kommentare:

  1. Ich möchte das Buch Buch noch lesen, aber irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, es wird mir nicht gefallen. Keine ahnung wieso :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  2. Ich mußte es ja auch unbedingt lesen, weil überall alle euphorisch darauf waren und ich nur super Bewertungen gelesen hatte. Im Nachhinein kann ich das nicht so nachvollziehen. Es war sehr schön zu lesen, aber für mich einfach nicht der absolute Hammer!!!

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen