Mittwoch, 15. Mai 2013

Rezension: Hexenlust 2 - Sharon York

 

Titel: Hexenlust 2 - Erotischer Roman
Autorin: Sharon York
Seiten: 189
Verlag: blue panther books
Preis: 9, 90 Euro
Ersterscheinung: 31. 01. 2013
Reihe: Teil 2 von (wahrscheinlich) 3





Inhalt:
Nachdem Isabelle Nicolai, den zweiten Sohn des Teufels, zurück in die Hölle geschickt hat, ist es nun ziemlich ruhig geworden in New York - fast zu ruhig. Aber diese Chance wollen Isabelle und Maddox nutzen, um gemeinsam nach Mexiko in den Urlaub zu fliegen. Doch am Abend vor dem Abflug macht Maddox ganz plötzlich mit ihr Schluss. Isabelle ist am Boden zerstört, aber ihre Freundinnen Ira und Bianca springen ein und leisten ihr im Urlaub (inklusive vieler sexuellen Handlungen) Gesellschaft. Jedoch verläuft der Urlaub nicht so wie geplant und zu allem Überfluss erfährt Isabelle auch noch, dass Maddox anscheinend die Seiten gewechselt hat und mithilfe seiner 3 Brüder den Teufel persönlich auf die Erde holen will. Stinkwütend macht sie sich auf die Suche nach Maddox und versucht alles um das Ende der Welt zu verhindern.

Meinung:
Die Autorin bestätigt mit „Hexenlust 2“, dass sie es versteht, niveauvolle erotische Geschichten zu erzählen. Obwohl die erotischen Szenen einen Großteil der 192 Seiten einnehmen, unterscheiden sie sich und wirken nie langweilig. Ganz im Gegenteil, durch verschiedene Wesen (über Vampire, bis hin zu Spiegel- oder Wasserdämonen usw.) wird eine deutliche und kreative Abwechslung geschaffen. Die Szenen selbst sind sehr direkt und ausführlich beschrieben und erzeugen ein großartiges Kopfkino, ohne dabei vulgär oder ordinär zu wirken. Doch wie auch im ersten Teil hat der Sex selten gefühlvolle Anteile und stellt oft ein Mittel zum Zweck dar. 

Erotische Geschichten gibt es nun ja eine ganze Menge. Das besondere an der Hexenlust-Reihe ist dabei die interessante Grundstory rund um Hexen, die die Menschenwelt vor Dämonen, Vampiren, und sogar vor den Söhnen des Teufels beschützen. Die Verbindung von Fantasy und Erotik hat für mich einen ganz besonderen Reiz und man merkt auch deutlich, dass sich die Autorin viele Gedanken um den Weitergang der Geschichte macht. Doch leider wird das für meinen Geschmack etwas zu wenig umgesetzt. Denn auch, wenn sich die Story im Laufe des Romans ansprechend und authentisch weiterentwickelt, merkt man doch, dass Fantasy und Erotik nicht gleichgestellt sind. Gleichwohl noch sehr viel Potential für eine ausführlichere Beschreibung der Handlung und vor allem des Finales vorhanden wäre, wird die Geschichte zwar logisch, aber dennoch sehr schnell und etwas halbherzig aufgeklärt. Ein Fakt, den ich auch schon im ersten Teil etwas schade fand. 

Dennoch gibt sich die Autorin Mühe, auch Kritikpunkte ihrer Leser aufzunehmen und sie zu einem gewissen Teil umzusetzen. Denn Isabelles Charakter war vielen Lesern im ersten Teil ziemlich unsympathisch und hat dabei auch oft moralische Grenzen überschritten. Aber nun kommt sie ins Grübeln und entwickelt sich weiter. Und auch wenn sie immer noch nicht meine beste Freundin wäre, und ich ihre Lust am Sex mit allem und jedem, egal in welcher Situation, nicht immer nachvollziehen kann, wirkt sie dennoch etwas erwachsener und für mich einfach greifbarer. Außerdem umgibt sie ein großes Geheimnis, welches leider erst im dritten Teil aufgedeckt wird, aber dadurch die Spannung aufrechterhält.

Zusätzlich gibt es in diesem Buch wieder ein besonderes Highlight, da man mit einem Zugangscode noch eine kleine Zusatzgeschichte im Internet lesen kann. 

Fazit:
Ein gut geschriebener erotischer Roman, der mir noch besser gefallen hat, als sein Vorgänger. Die detaillierten erotischen Szenen regen die Fantasie an und sind absolut lesenswert. Jedoch ist es schade, dass Fantasy und Erotik nicht gleichgestellt sind, wodurch die wirklich spannende Handlung teilweise etwas zu kurz kommt und dadurch nicht das ganze Potential genutzt wird. Dennoch konnte mich "Hexenlust 2" überzeugen und ich bin gespannt wie es weiter geht. 

Vielen Dank an die Autorin, Lovelybooks und den Verlag für die Bereitstellung des Buches, sowie die tolle Leserunde.  

Infos zur Autorin (Quelle: Lovelybooks und Interview):
Sharon York ist eine 30ig-Jährige Autorin über die relativ wenig Privates bekannt ist. Es ist ihr wichtig, die Geschichten, die in ihrem Kopf entstehen auch niederschreiben zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen