Sonntag, 24. Februar 2013

Bucheingang

Hallo liebe Bloggerfreunde,

diese Woche sind auch wieder ein paar schöne Bücher in unsere Regale eingezogen, denn uns haben 3 Rezensionsexemplare erreicht.

Ein Klick auf die verlinkten Titel bringt euch wie immer direkt zur betreffenden Amazonseite.

Vom Insel Verlag haben wir die Rezensionsexemplare Hier könnte ich zur Welt kommen von Marjorie Celona und Ein Mann von Welt von Antoine Wilson bekommen. Vielen Dank dafür.


Darum gehts: (Quelle: Amazon)
 

Vancouver Island, ein kühler Morgen im August, früh um fünf: Eine schmale junge Frau im groben Arbeitsoverall legt ein winziges Bündel auf einer Türschwelle ab und eilt davon. Das Bündel ist ein neugeborenes Mädchen, eingewickelt in ein graues Sweatshirt, ein Schweizer Messer zu ihren Füßen als einzige Erinnerung an ihre Mutter. Shannon findet schließlich bei der warmherzigen Miranda und ihrer Tochter Lydia-Rose ein Zuhause. Doch sie fühlt sich dort stets wie eine Fremde – von wem hat sie den blonden Lockenbusch auf dem Kopf, woher die kleine Statur? Die Frage danach, warum sie ist, wie sie ist, und die drängende Sehnsucht, ihre Mutter zu finden, lassen sie nicht los, und so macht sie sich mit sechzehn auf die Suche nach der Unbekannten im Overall, das Schweizer Messer in der Tasche. Ihr Weg führt sie zu einem Ort in den Urwäldern von Vancouver Island, deren Kronen sich mächtig und uralt wie ein Gewölbe über den Menschen aufspannen, ihnen Geborgenheit und Schutz geben. Was Shannon dort findet, ist eine ergreifende Geschichte von wilden Herzen, beschädigten Helden und von leisem Schmerz. Ein Mädchen auf der Suche nach ihrer Herkunft, nach dem, was war. Eine Mutter, die das Vergangene vergessen will. Ein bewegendes Debüt, das freilegt, was Worte wie Identität, Familie und Zuhause wirklich bedeuten.




Inhaltsangabe: (Quelle: Amazon)

Oppen Porter, ein gutmütiger Riese, ein Kindskopf, stirbt. Glaubt er jedenfalls. 27 Jahre lang war sein Leben ereignislos, dann ging alles ganz schnell. Er hat seinen Vater begraben, er hat zum ersten Mal seinen kalifornischen Geburtsort verlassen und ist in die Stadt gezogen, er hat in einem Fastfood-Restaurant gearbeitet und einem Freund beigestanden, er hat sein Glück gesucht und gefunden. Und jetzt liegt er, davon ist er überzeugt, auf dem Totenbett. Doch bevor er abtritt, will er seinem ungeborenen Sohn hinterlassen, was er auf seinem abenteuerlichen Ausflug gelernt hat. Also schaltet er das Tonband an und erzählt: von seinen Begegnungen mit Menschen, die alle glauben, ihr Weg sei der beste für ihn. Von Carmen, die ihn so nimmt, wie er ist. Und von seiner Entschlossenheit, ein Mann von Welt zu werden. Antoine Wilson hat mit Oppen Porter eine Figur geschaffen, die uns die Welt mit anderen Augen sehen lässt – einen heiligen Einfaltspinsel, der jede Aufgabe, die ihm sein neues Leben stellt, mit kindlicher Neugier und entwaffnender Ehrlichkeit besteht. »Ein Mann von Welt« ist ein Buch voller Wärme und Humor, das uns etwas Wichtiges lehrt: den Wert von Eigensinn.




Von der lieben Frau Mechler (Literaturagentin) haben wir Midleifcrisis - Als meine Frau mich hinauswarf und ich mit 117 anderen schlief von Leif Lasse Andersson bekommen. Auch hierfür herzlichen Dank.


Klappentext: (Quelle: Amazon)

Gar nicht so einfach, eine Frau zum Lieben zu finden. Oder wenigstens ein paar Frauen zum Vögeln! Leif Lasse Andersson, nach zehn Jahren Ehe ein wenig aus der Übung gekommen, irrt als frisch getrennter Single durch die Flirtbörsen des Internets und stellt fest, dass der Weg in die Herzen und Betten der Frauen kein leichter ist. Dummerweise muss er auch noch damit klarkommen, dass in ihm zwei völlig gegensätzliche Persönlichkeiten wohnen: der sexhungrige Macho und ein kleiner Junge, der sich nach Liebe sehnt. Mit der Zeit begreift Leif die Gesetzmäßigkeiten des Internet-Datings. Er trifft auf Silikontitten, landet bei einer Sado-Maso-Braut und gerät sogar an eine Frau, die ihn für Sex bezahlt. Doch auch er muss erkennen, dass Vögeln allein nicht glücklich macht. Ein offenherziger Selbsterfahrungsbericht, der tief in die – gar nicht so einfach gestrickte – Seele eines Mannes blicken lässt.


Und was sagt ihr zu den Büchern? Die meisten davon erscheinen ja erst noch, bzw. sind erst in diesem Monat erschienden, weswegen ich nicht glaube, dass schon jemand eins davon gelesen hat, oder?
Aber selbst wenn sie nicht in unsere typischen Genres fallen, klingen sie doch interessant und versprechen mal wieder etwas anderes. Wie seht ihr das? 

lg, Steffi und Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike,

    sorry bei diesen Büchern tuen sich große ??? auf.

    Aber ich bin immer an Neuem interessiert, gibt nur ganz wenig was nicht mein Ding ist.

    LG und einen schönen Sonntag..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karin,

    ich bin auch schon ganz gespannt auf die Bücher, weil ich soetwas auch noch nicht oft gelesen habe. Aber wir sind auch immer offen für Neues.

    Lg. und auch noch einen schönen Sonntag....Heike....

    AntwortenLöschen
  3. "Hier könnte ich zur Welt kommen" habe ich schon auf vorablesen entdeckt und klingt eingentlich ziemlich interessant^^ Bin mal gespannt, wie es euch gefällt. Von den anderen beiden habe ich noch gar nichts gehört, wünsche euch aber auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön. Wir werden auf jeden Fall darüber berichten, wie die Bücher bei uns angekommen sind.

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen