Dienstag, 28. November 2017

*Rezension* Wenn gestern unser morgen wäre - Christina Moninger


Titel: Wenn gestern unser morgen wäre
Autorin: Christina Moninger
ASIN: B0731H6JXW
Dateigröße: 1299 KB
Seitenanzahl der Printausgabe: 308
Verlag: FeuerWerke
Ersterscheinung: 28. Juni 2017
Preis: 3,49 € ebook, 11,90 € TB




Kurzbeschreibung
Sara hat innerhalb weniger Tage so ziemlich jeden Fehler begangen, den sie begehen konnte. Mit scheinbar kleinen, aber ausschlaggebenden Entscheidungen hat sie in ihrem Leben so eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die sie gerne wieder rückgängig machen würde.
Als sie inmitten dieses Chaos ausgerechnet Matt vors Auto läuft und wenig später im Krankenhaus aufwacht, ist plötzlich nichts wie zuvor. Die Uhren wurden zurückgedreht und all das, was in der Woche vor dem Unfall passiert ist, scheint ungeschehen.
Sara hat nun die unbezahlbare Möglichkeit, die wichtigsten Tage ihres Lebens noch einmal neu zu erleben. Um endlich alles richtig zu machen…

Meinung
Das Cover ist ja wirklich toll gestaltet. Es ist auf den ersten Blick ansprechend, total romantisch und passt auch perfekt zum Inhalt der Geschichte.

Denn „Wenn gestern unser morgen wäre“ bietet eine romantische, feinfühlige und unterhaltsame Liebesgeschichte, ohne großen Kitsch. Und vor allem regt die Geschichte sehr stark zum Nachdenken an.

So stellte ich mir natürlich die Frage, würde ich wirklich etwas anders machen, wenn ich selbst diese Chance zur Wiederholung hätte? Und wenn ja, was würde ich anders machen? Und diese Gedanken bedingten auch die Frage, muss man denn wirklich immer alles richtig machen? Oder haben Fehler auch ihren Wert?

Die Geschichte selbst ist trotz des unwahrscheinlichen Grundsettings sehr realistisch dargestellt und wird glaubhaft und nachvollziehbar erzählt, auch wenn die Handlung stellenweise schon etwas dramatische Züge hat.  Doch diese Dramatik fügt sich gut in die Liebesgeschichte ein und dabei gibt es doch einige interessante Wendungen. Vieles hatte ich anfangs etwas anders erwartet, aber ich wurde positiv überrascht. Nur das Ende ist dann sehr vorhersehbar und doch auch etwas schmalzig. Aber gut, am Ende darf das ruhig mal sein.

Die Hauptcharaktere, allen voran Protagonistin Sara, waren mir sehr sympathisch und sie machen auch eine beachtliche und glaubhafte Entwicklung durch. Die Nebenfiguren hingegen sind etwas blass geblieben, da hätte es noch etwas mehr sein können.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker. Dafür, dass ich das Ebook eigentlich immer nur zwischendurch gelesen habe, hat es sich echt schnell lesen lassen und es ist mir auch in den Pausen immer gut im Gedächtnis geblieben. Dabei hat mir auch die Mischung aus witzigen oder ironischen Dialogen, aber auch ernsten Themen und Gefühlen gefallen. 

Fazit:
Eine feinfühlige Liebesgeschichte mit einer passenden Portion an Dramatik und Humor.  Sie regt stark zum Nachdenken an und bietet gute Unterhaltung für zwischendurch. Deshalb gibt’s auch solide 4 Buchherzen.
Vielen Dank an die Autorin für die Breitstellung dieses Exemplares.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Kristina Moninger wurde 1985 in Würzburg geboren und hat eine glückliche Kindheit in einem kleinen Dorf auf dem Land verbracht, in dem sie auch heute noch mit Mann, Kindern und Hund lebt. Nach einer kaufmännischen Ausbildung hat sie ein Übersetzerstudium abgeschlossen. Dieses hat ihr erstaunlicherweise nicht nur fremde Sprachen, sondern besonders ihre Muttersprache lieben gelehrt und war letztlich der Auslöser dafür eine lange schlummernde Idee auf Papier zu bringen.
Und da die Autorin das Schreiben nicht mehr losgelassen hat, stiehlt sie seither dem turbulenten Alltag mit Kleinkindern Minuten und verwandelt sie in Worte, aus denen Geschichten werden. Keine autobiografischen, aber doch solche, deren Themen ihren eigenen Emotionen entspringen.



WERBUNG
Da wir euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchten, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 

Kommentare:

  1. Hallo Heike,

    vielen Dank für diese tolle Rezension ♥
    Ich durfte das Buch auch schon lesen und war wirklich positiv überrascht. Es ist sogar eine Geschichte, die mir jetzt noch im Gedächtnis geblieben ist, obwohl das Lesen schon ne ganze Weile her ist...

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,

      bitteschön, freut mich, dass sie dir gefallen hat. Ja, die Geschichte hat etwas, dass man so schnell nicht vergessen kann...ich bin ja eigentlich nicht so der "Schnulzentyp" :-), aber diese Buch hat mir auch gefallen.

      Lg. Heike

      Löschen
  2. Hallo Heike,
    sowohl das Buch wie auch die Autorin waren mir bis eben unbekannt. Das zauberhafte Cover hat mich jedoch magisch angezogen und deine Meinung dazu spricht mich sehr an.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      bitteschön....dafür gibt es uns Buchblogger ja :-)

      Lg. Heike

      Löschen
  3. Tolle Geschichte, wobei mich der Humor aber am meisten überzeugt. Auch ich kann hier allen nur zustimmen und finde das Motiv sowie die Farbwahl des Cover gut ausgewählt.
    Liebe Grüße
    Joel von Büchervergleich.org

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joel,

      ja, ein echt gutes Buch mit tollem Cover und tollem Inhalt....nur zu empfehlen

      Lg. Heike

      Löschen

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du unter Datenschtz