Freitag, 7. März 2014

*Rezension* Graffiti Moon - Cath Crowley


Titel: Graffiti Moon
Autor: Cath Crowley
ISBN:  978-3551582799
Seiten: 256
Verlag: Carlsen
Ersterscheinung: April 2013
Preis: 16,90 €  Gebunden

Kurzbeschreibung
Lucys Herz gehört Shadow, dem geheimnisvollen Graffiti-Künstler, dessen Werke über die ganz Stadt verteilt sind – dabei hat sie ihn noch nie gesehen! Irgendwo da draußen streicht er herum und sprüht Leben an die grauen Wände und sein Freund Poet verfasst die Gedichte dazu. Als der seltsame Ed Lucy verspricht, sie Shadow vorzustellen, folgt sie ihm durch die Nacht, von Party zu Party, von Graffiti zu Graffiti. Und diese eine Nacht ändert alles, denn auch Ed hat ein Geheimnis, auf das Lucy nie gekommen wäre …

Meinung
Und wieder einmal hatte ich so meine Schwierigkeiten, mit einem Buch zurecht zu kommen. Trotz des leichten und frechen Schreibstils, der genau zu den Jugendlichen passt, fand ich mich nicht gut in die Geschichte rund um Ed und Lucy ein. Mir kam es manchmal recht oberflächlich vor, wie sich die Personen verhielten. Langatmig plätscherte es so dahin, wobei nichts besonderes oder interesanntes passierte. Dadurch hatte ich die 256 Seiten schnell durch und war dann auch irgendwie froh darüber.

Gut, im Großen und Ganzen konnte man Graffiti Moon schon lesen. Emotionen und Gefühle spielen eine sehr große Rolle und die ersten Liebesanbändelungen standen im Vordergrund. Aber so etwas gibt es ja in vielen Büchern. Die Jugendlichen stehen alles auf der Schwelle zum Erwachsen werden und möchten sich austoben. Einige durch das Sprayen, andere durch verschiedene Taten. Streit und Zusammenhalt wurden sehr wichtig und am Ende gab es Friede, Freude, Eierkuchen......

Die Handlung wird aus Sicht von Ed und Lucy in der Ich-Perspektive erzählt. Zwischendurch gab es abgedruckte Gedichte von Poet. Diese fand ich sehr schön und aufschlußreich. Auch hat mir gefallen, das die Autorin alles sehr detailgerecht und bildlich vorstellbar beschrieben hat. Ich konnte mir alles gut vorstellen. Trotzdem fehlte mir das gewisse Extra.

Für ein Jugendbuch ab 14 Jahren ist es genau richtig, als Erwachsener, so wie ich, würde ich lieber die Hände davon lassen. Ich gebe dieses Buch jetzt mal meiner Tochter weiter. Die ist 15 Jahre, mal gucken, obs ihr gefällt.

Cover
Das Cover und der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht. Mir gefällt der Druck und die Farbzusammenstellung sehr gut. In der Mitte ist dann Ed und Lucy abgedruckt. Ein Hingucker auf jeden Fall.

Fazit
„Graffiti Moon“ konnte mich nicht restlos überzeugen, vielleicht ist es wirklich nur etwas für Jugendliche und den Erwachsenen nicht zugedacht. Gefühle und die große Liebe stehen im Vordergrund und werden von der Autorin auch gut dargestellt. Es erhält von mir gute 2 von 5 Buchherzen.

 

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Cath Crowley wuchs mit drei Brüdern und einem Hund namens Elvis auf dem Land auf. Sie erzählt schon ihr ganzes Leben lang gern Geschichten, hat sie aber nie aufgeschrieben – bis sie von Australien nach Europa zog und begann, ihrem Bruder Anthony Briefe zu schreiben. Er montierte diese Briefe zu einem Musical und das war der Auftakt ihrer Schriftstellerkarriere. Heute lebt und schreibt Cath Crowley in Melbourne.

Kommentare:

  1. Dieses Buch habe ich gestern reduziert als Mängelexemplar gesehen und hätte es beinahe mitgenommen, musste dann aber an meinen SuB denken... :D
    Jetzt bin ich wirklich froh, dass ich es nicht gekauft habe... *steinvomherzenfall* ;)
    Trotzdem eine tolle Rezi! :)

    Alles Liebe, Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja, ich hatte mir auch mehr davon erwartet.....

      Lg. Heike

      Löschen