Donnerstag, 20. März 2014

*Rezension* Evermore 1 Die Unsterblichen - Alyson Noel

Alyson  Noël - Evermore 1. Die Unsterblichen
(Bildquelle Goldmann)

Titel: Evermore 1 - Die Unsterblichen
Autor: Alyson Noel
ISBN:  978-3442473793
Seiten: 384
Verlag: Goldmann
Ersterscheinung: 19. September 2011
Teil: 1 von 6
Preis: 8,99 €  Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?

Meinung
Die vielen guten Meinungen und der Klappentext haben mich sehr neugierig auf diesen ersten Teil gemacht. Und ich muß sagen, Hut ab, ich wurde nicht enttäuscht. Sofort wurde ich von der Geschichte in den Bann gezogen und es machte mir riesig Freude, die Geschehnisse rund um Ever und ihre Freunde mitzuerleben.

Anfangs kam mir der Charakter von Ever etwas eigenbrödlerisch und in sich gezogen vor, was aber bei ihrer Vorgeschichte nicht zu verachten war. Trotzdem hielt sie sich ganz gut und taute dann im Laufe der Geschichte, vorallem als sie Damen kennen gelernt hat, etwas auf. Sie wurde mir richtig sympathisch und meisterte ihre Leben wieder so einigermaßen. Mit ihrer Gabe, die Gedanken der Menschen durch Berührung lesen zu können, hat sie am Anfang etwas Schwierigkeiten, was aber mit der Zeit immer besser wird. Vorallem mußte sie lernen, mit ihren Gefühlen daraus umgehen zu können.

Über Damen kann ich gar noch nicht so viel schreiben. Er ist der geheimnisvolle Neue, mit einer Aura, die sich gewaschen hat. Teilweise etwas nervig und kitschig dargestellt, entwickelt auch er sich zum Guten und war mir am Schluß richtig ans Herz gewachsen. Was mich persönlich etwas nervte, ich weiß bis jetzt noch nicht, was er eigentlich für ein Geschöpf ist. Auf jeden Fall kein Mensch, aber auch kein Vampir. Also, nächsten Teil lesen und hoffentlich dann mehr darüber erfahren.

Emotionen und auch Spannung waren für die Autorin sehr wichtig. Gekonnt hat sie dies in diese Lektüre einfließen lassen. Ich fühlte und dachte mit den Darstellern mit. War teilweise schockiert, dann aber wieder sehr berührt. Für mich genau die perfekte Mischung aus allem. Ich kann nur sagen, mich hat dieses Buch süchtig gemacht, es ist atemberaubend schön und ich habe mir vorgenommen, den zweiten Teil möglichst bald zu lesen.

Der Schreibstil von Frau Noel ist einfach, flüssig und sehr bildlich. Ich wurde in das Buch hineingezogen und schwelgte so dahin. Die Kapitel wurden kurz gehalten und die Schriftgröße ist auch normal und gut zu lesen.

Cover
Ein wunderschönes Cover mit einer roten Tulpe im Vordergrund. Diese nimmt auch in der Geschichte eine ganz besondere Stellung ein. Die Schrift ist silbern und für mich ist dieser Roman ein absolutes Muß in meinem Bücherregal.

Fazit
„Evermore 1 – Die Unsterblichen“ ist ein wunderbarer, bezaubernder, spannender und auch magisch Reihenanfang mit sehr viel Potential noch oben. Ich war einfach nur begeistert und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Dieser Reihenauftakt erhält von mir 4 von 5 Buchherzen, da bestimmt noch Luft nach oben ist. 

 

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Die Geschichte um das Mädchen Ever machte die Amerikanerin Alyson Noël zur weltbekannten Autorin. In dem Buch geht es um eine 16-Jährige, die übersinnliche Fähigkeiten hat, und es geht um die Liebe: Ever trifft Damen, einen Unsterblichen. Mit ihren Teen-Fiction-Romanen um Ever steht Noël immer ganz oben auf den Bestsellerlisten. Noël, die in Orange County aufwuchs und heute mit ihrem Mann in Laguna Beach, Kalifornien, lebt, hat schon als Babysitterin, Stewardess oder Rezeptionistin gearbeitet, bis sie anfing, die Romanserie "Evermore" zu schreiben. Noël hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten; ihre Werke wurden bislang in 35 Ländern veröffentlicht. 

Evermore-Reihe
1. Die Unsterblichen
2. Der blaue Mond
3. Das Schattenland
4. Das dunkle Feuer
5. Der Stern der Nacht
6. Für immer und ewig

Kommentare:

  1. Da sieht man mal wieder, wie Geschmäcker auseinander gehen. Ich habe gerade das Hörbuch gehört und mich konnte die Story nicht überzeugen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      zum Glück hat jeder einen anderen Geschmack, sonst würden alle nur um die gleichen Bücher rumschwänzeln.....

      Lg. Heike

      Löschen
  2. Hey

    Ich habe gerade ein paar alte Rezis von mir bearbeitet und hab die Unsterbliche mal mit meiner verlinkt :)

    LG
    Te

    AntwortenLöschen