Montag, 10. März 2014

*Rezension* Das Grauen - Alex Kava


Titel: Das Grauen
Autor: Alex Kava
ISBN:  978-3862788330
Seiten: 348
Verlag: Mira Taschenbuch
Ersterscheinung: Dezember 2013
Teil: 2 von ???
Preis: 8,99 €

Kurzbeschreibung
Es war ein langer, zermürbender Einsatz, bis die FBI-Profilerin Maggie O'Dell den Serienkiller Albert Stucky überführen konnte jetzt ist er geflohen und setzt seine Bluttaten fort: Frauen werden ermordet und entsetzlich verstümmelt. Als Maggie bei ihrem Boss endlich erreicht, dass sie wieder den Fall übernimmt, scheint Stucky gewonnen zu haben. Denn es gehört zu seinem grausamen Plan, sich ausschließlich Opfer zu suchen, die Maggie kannte. In einem Psychokampf, der Maggie zu zerbrechen droht, will Stucky ihr zeigen, wie leicht die Grenze zwischen kühlem Verstand und Besessenheit zu überschreiten ist ...

Meinung
Nachdem ich ja schon „Das Böse“ gelesen habe, war ich natürlich ganz gespannt wie es mit Maggie O`Dell und dem Serienkiller Albert Stucky weitergeht. Und ich muß sagen, genauso spannend wie im ersten Teil. Es machte mir wieder mords Spaß, dieses Taschenbuch zu lesen und ich war gebannt von der Geschichte. Ich möchte aber anmerken, das man den 1. Teil nicht zwingend gelesen haben muß, um sich hier einzufinden. Die Autorin hat diesbezüglich einige Überleitungen mit eingebracht.

Ich erfuhr wieder etwas mehr von den altbekannten Charaktern und Neue kamen hinzu, welche auch vorzüglich vorgestellt wurden und sich im Laufe des Buches auch weiterentwickelt haben. So unterschiedliche diese Darsteller auch sind, soviel Spaß hat es gemacht, sich mit jedem einzelnen zu identifizieren. Mal in der Geschichte drin, war es für mich ganz schwer, diesen Thriller aus der Hand zu legen. Somit hatte ich die 348 Seiten auch in einem Tag durch.

Wie gesagt Spannung und Emotionen pur. Auch die Grausamkeiten, die der Serienkiller Stucky seinen Opfern antut wurden von der Autoin bildgewaltig ausgearbeitet. Man leidet mit den Frauen mit und ich wünschte mir sehnlichst, ihnen helfen zu können. Auch die langsam entstehenden Gefühle zwischen Maggie und Nick kommen exakt rüber, nichts ist kitschig oder klischeehaft. Ich spürte Maggies Zweifel und ihre Unentschlossenheit, was sie tun sollte oder nicht. Auch ihre zwanghaften Ängste machen deutlich spürbar, das nicht alles gut ist. So etwas liebe ich einfach, Spannung, Spiel und große Emotionen.

Zum Ende wurde alles aufgeklärt, auch die unerwarteten Wendungen, und die Puzzleteile fügten sich zusammen. Keine Fragen blieben mir offen und ich muß gestehen, ich bin schon ganz gespannt auf den nächsten Teil.

Der Schreibstil ist einfach, aber geradlinig und ohne Schnick Schnack. Langweilige Passagen entstehen von Anfang an nicht und die Autorin kommt immer sofort auf den Punkt. Die Kapitel wurden kurz gehalten und die Schriftgröße ist auch ok.

Cover
Das Cover ist düster und diesmal in grau-schwarz gehalten. Es deutet schon im Vorfeld auf einen spannenden Thriller hin. Die Autorin und der Titel sind groß aufgedruckt.

Fazit
„Das Grauen“ ist ein spannender und nervenaufreibender Thriller und absolut nichts für schwache Nerven. Die toll ausgearbeiteten Charakteren und die präzise dargestellte Handlung haben mich überzeugt und ich kann es einfach nur weiterempfehlen. Das Buch erhält von mir 5 von 5 Buchherzen. 


Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Alex Kava wuchs in einem kleinen Ort mit weniger als 500 Einwohnern im ländlichen Nebraska auf. Sie machte ihren Universitätsabschluss in Kunst und Englisch und verfügt zudem über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Werbe- und Grafikdesignbranche. Ihr Debütroman "Das Böse" konnte sich auf Anhieb auf der New York Times Bestsellerliste platzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen