Mittwoch, 12. Juni 2013

Rezension: Dark Kiss - Michelle Rowen



Titel: Dark Kiss
Autorin: Michelle Rowen 
  Seiten: 380  
Verlag: Mira Taschenbuch
Preis: 12, 99 Euro 

 Ersterscheinung: Mai 2013 
  Reihe: Teil 1 von (bisher) 2






Klappentext: (Quelle: Mira Taschenbuchverlag)
Was bleibt von deiner Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet?

Gefährliches? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine Gray wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur Gray gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.

Meinung:
Ich muss gestehen, der obenstehende Klappentext konnte schon beim ersten Mal lesen, meine Neugier entfachen.
Denn von einer Gray habe ich bisher noch nie etwas gehört und genau das hat mein Interesse geweckt. Und auch wenn ich auf eine genauere Erklärung, was eine Gray nun wirklich ist, für meinen Geschmack etwas lange warten musste, finde ich die Idee echt gut. Menschen, die durch einen dunklen Kuss ihre Seele verlieren und daraufhin selbst zu Gray´s werden und sich von Seelen ernähren müssen.  Sozusagen hat Fr. Rowen eine neue Spezies erschaffen, die zwar Ähnlichkeiten zu anderen Fantasywesen aufzeigt, aber dennoch glaubhaft beschrieben wird und damit einen frischen Wind in das Genre bringt.

Aber nicht nur die neuen Wesen sondern auch andere ungewöhnlichere Ideen konnten mich überzeugen. So wird den menschlichen Seelen eine völlig neue, aber dennoch plausible und glaubhafte Bedeutung zugesprochen, die mich überraschen, aber auch fesseln konnte.

Ebenso spielen in Dark Kiss auch bekannte Wesen wie Engel und Dämonen eine entscheidende Rolle. Doch anders wie man es vermuten könnte, stehen diese Wesen nicht auf entgegengesetzten Seiten, sondern verbünden sich in der Not gegen einen größeren Gegner, der das Gleichgewicht von Himmel und Hölle zu gefährden droht.

Die Handlung selbst wird nicht mit langen Erklärungen oder langem Vorgeplänkel eingeleitet, sondern baut ziemlich schnell an Spannung auf, da der alles entscheidende Kuss schon ziemlich bald geschieht. Doch auch danach wird die Dramatik stetig angeheizt, was auch nicht selten durch manch unvorhergesehene Wendung passiert.

Auch die Charaktere konnten mich zum Großteil wirklich für sich einnehmen. Protagonistin Sam ist eine starke Persönlichkeit, die sich auch schon vor dem Erlebnis durchkämpfen musste. Dabei hat sie zum Selbstschutz eine wunderbar sarkastische und direkte Art entwickelt, die man einfach sofort Lieben muss.  Da die Geschichte in der Ich-Perspektive aus ihrer Sicht geschrieben ist, bekommt man dabei auch einen richtig guten Einblick in ihre Gefühlswelt und kann sich gut mit ihr Identifizieren.

Der zweite Protagonist Engel Bishop ist sehr geheimnisvoll und seltsam. Bei seinem Fall zur Erde ging etwas schief, wodurch er die Meisten seiner Fähigkeiten verloren hat und auch sein Verstand oft vernebelt ist. Doch als er auf Sam trifft, weiß er gleich, dass sie etwas besonderes ist, und das nicht nur, weil sie ihn immer wieder aus seiner Verwirrung befreien kann. Jedoch hat er noch tiefere Geheimnisse,  die wirklich spannend sind, aber leider nicht wirklich komplett aufgedeckt werden. Um Bishop komplett zu verstehen muss ich wohl auf den zweiten Teil der Geschichte warten.

Es gibt noch einen Charakter, der mich sogar noch mehr überzeugen konnte, als Bishop. Nämlich der Dämon Kraven. Er ist zwar ein Dämon, aber man merkt schnell, dass er nicht wirklich abgrundtief böse ist. Mit seiner unverschämten und unverblümten Art sorgt er oft für eine Auflockerung der Situationen und für ein Grinsen im Gesicht des Lesers.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und schnell zu lesen. Dabei baut die Autorin genau die richtige Menge an sarkastischen Bemerkungen und Witzen in ihre Geschichte, so dass man als Leser öfters Schmunzeln muss, aber  ohne dass es zu überladen oder gezwungen wirkt.

Fazit:
"Dark Kiss" bietet alles, was ein guter Fantasyroman haben muss. Mehrere neuere und unverbrauchte Ideen, tiefgründige und sympathische Charaktere, eine spannende Handlung und nicht zuletzt einen ansprechenden Schreibstil. Auch wenn das Buch keinen wirklichen Cliffhanger hat, bleiben dennoch noch viele Fragen offen, die mich ungeduldig auf den Nachfolger warten lassen. In der Endbewertung gibt’s gute 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

 Vielen Dank an den Mira-Taschenbuchverlag für das Leseexemplar.

Infos zur Autorin: (Quelle: Mira Taschenbuchverlag)
Michelle Rowens Name steht für erfolgreiche paranormale Romances, Urban Fantasy und All Age-Fantasy. 2007 erhielt sie das Holt Medallion für den besten Debütroman des Jahres, 2009 zeichnete die Jury der Romantic Times die Vampirromane der Bestseller-Autorin aus. Michelle Rowen lebt Ontario, Kanada. 

Infos zur Reihe:
1. Dark Kiss
2. Gray Kiss (erscheint im Dezember 2013)

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,

    scheint auch so eine Art von Welle zu sein, die z.Z. auf die Lesewelt hernieder geht oder?

    Überall Engel/Dämonen die sich nicht immer nur als die Guten/Böse outen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      mh findest du? Also ich hab jetzt zwar schon ein paar Bücher gelesen in denen es so ist, aber jetzt auch nicht so viele, dass ich schon von einer Welle sprechen würde. Aber evtl hab ichs einfach net mitbekommen oder es kommt erst noch^^

      Aber ich find die Idee generell auch gar nicht so schlecht, da es dadurch einfach spannender wird, wenn böse nicht gleich böse und gut nicht gleich gut ist und man mehr in die Grauschattierungen gehen muss.

      lg, Steffi

      Löschen
  2. Huhu,

    über das Buch stolpert man mittlerweile ständig. Es hört sich sehr interessant an!

    Ich hab euch getaggt, falls ihr Lust habt: http://druckbuchstaben.blogspot.de/

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja, das Buch ist aber auch wirklich lesenswert!

      Danke fürs taggen :), wenn wirs zeitlich hinbekommen, machen wir mit. Aber kann noch ne weile dauern^^

      lg, Steffi

      Löschen