Dienstag, 25. Juni 2013

*Rezension* Isola - Isabel Abedi


Titel: Isola
Autor: Isabel Abedi
ISBN:  978-3401501987
Seiten: 324
Verlag: Arena
Preis: 9,99 €

Inhalt
Zwölf unterschiedliche Jugendliche werden auf eine einsame Insel, Isola, eingeladen, um bei einem Filmprojekt mitzumachen. Jeder darf 3 persönliche Dinge mitnehmen. Sie werden von unzähligen Kameras beobachtet, dürfen sich frei bewegen, müssen sich aber auch an gewisse Regeln halten. Als sie die Mitteilung für ein Spiel bekommen, zweifeln viele. Und plötzlich passieren merkwürdige Dinge....

Meinung
Wieder einmal ein sehr spannendes und interessantes Buch der Autorin Isabel Abedi. Sie schafft es jedesmal wieder, mich mit ihren Geschichten in den Bann zu ziehen. Diesmal für uns die Autorin auf eine einsame Insel in Brasilien. Zwölf Jungendliche, 6 Mädchen und 6 Jungen, werden dort ausgesetzt und sollen sich frei bewegen. Alles scheint sehr großen Spaß zu machen, bis plötzlich die Nachricht über ein wahrhaft „mörderisches“ Spiel auftaucht. Erst skeptisch, aber dann doch zustimmend, beginnen die 12 Jugendlichen damit. Einer nach dem anderen verschwindet, und als plötzlich ein richtiger Mord passiert, gerät alles aus den Rudern.

Die einzelnen Charaketeren hat die Autorin sehr liebevoll und authentisch ausgearbeitet. Man kann sich jeden davon bildlich vorstellen und fühlt und denkt mit ihnen mit. Jeder dieser 12 hat bestimmt Charakterzüge und alles sind so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Trotzdem kommen sie einigermaßen miteinander klar, aber das Mißtrauen wächst. Auch die Landschaftsdarstellungen wurden von Frau Abedi sehr gekonnt dargestellt. Man kann sogar die Wärme spüren und taucht in eine Welt voller Ruhe, aber auch Gefahren ein. Dadurch entstand ein wahres Kopfkino.

Die Spannung stiegt stetig an, und ich wußte bis zum Schluß nicht, was wirklich passiert war. Klar hatte ich Vermutungen, aber einige davon waren total falsch. Am Ende klärt sich zum Glück alles auf und es ist wirklich ein Schluß ohne nachträgliche Fragen.

Der Schreibstil ist wunderschön einfach und flüssig, ich hatte das Buch schnell durch. Auch die Kapitel wurden ziemlich kurz gehalten und jedes davon beginnt mit 2-3 großgeschriebenen Wörtern. Auch erhält man einige Informationen vom „Beobachter“, welche kursiv geschrieben wurden. Meiner Meinung nach kann Isola nicht nur von Jugendllichen gelesen werden, sondern bringt auch den Erwachsenen jede Menge positives Lesevergnügen.

Cover
Das Cover ist ganz in schwarz gehalten, der Mittelpunkt ist die kleine Insel hinter einer Linse. Passt perfekt und die blaue Schrift runden das Ganze ab. Sehr einfach, aber schön gestaltet und es deutet auf das Wesentlich hin.

Fazit
Für mit ist „Isola“ ein wunderschönes und spannendes Buch voller Überraschungen, Wendungen und liebevollen Darstellungen. Die Autorin hat wieder einmal gekonnt gezeigt, was sie kann. Nervenkitzel pur und deshalb erhält dieses Werk 5 von 5 Buchherzen von mir und eine sowas von Leseempfehlung.
 
 

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Dreizehn Jahre arbeitete Isabel Abedi (geb. 1967) als Werbetexterin in Hamburg und träumte davon, irgendwann einmal nur für Kinderbücher kreativ sein zu können. Sie hat ihr Ziel erreicht: Die Kinder verdanken ihr u. a. die spannenden Bücher über "Lola" und die gruseligen Geschichten "Unter der Geisterbahn" und "Whisper". In viele ihrer Erzählungen lässt die Autorin eigene Erlebnisse und Träume einfließen, und nicht zuletzt durch ihre Kinder weiß sie, was bei jungen Lesern ankommt. Auch Isabels Mann Eduardo, ein brasilianischer Musiker, ist in ihre Arbeit eingebunden. Er komponiert die Begleitung zu den Hörbüchern und ist auf Lesereisen "immer die Musik zwischen den Zeilen

Kommentare:

  1. Wow,
    das klingt ja wirklich sehr überzeugend =). Ich habe bisher noch nichts von der Autorin gelesen. Habe aber seit ein paar Tagen "Whisper" Zuhause rumliegen. Das Buch nehme ich vielleicht mit in den Sommerurlaub.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Whisper war mein erstes Buch der Autorin und das konnte mich auch gleich vollkommen überzeugen. Es kommt völlig ohne Magie und sonstiges aus und ist trotzdem total mystisch und geheimnisvoll. Also ich kanns dir nur empfehlen!

      lg, Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi,

    auch etwas untergegangen, leider und preismäßig wirklich anständig gestaltet.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mh, ja, das stimmt. Es gibt viele gute Bücher, die leider etwas untergehen und nicht so einen Hype bekommen, den sie eigentlich verdienen würden.
      Aber seit wir bloggen haben wir schon viele tolle, eher unbekannte Bücher entdeckt, die wir wohl sonst nie gelesen hätten.

      lg, Steffi

      Löschen
  3. Das Buch war wirklich klasse, genauso wie "Whisper", "Imago" und "Lucian".
    Die Autorin kann es einfach - Leser in ihren Bann ziehen.

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Lucian steht schon ewig auf meiner Wunschliste und Imago würde ich dann auch gern noch irgendwann mal lesen^^
      Aber ich kann dir nur zustimmen, die Autorin ist einfach super!

      lg, Steffi

      Löschen
  4. Ich war von Isola vor Jahren auch sehr angetan, aber keine Ahnung, ob es mir heute wieder gefallen würde :D
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ja, du bist heute bestimmt kritischer geworden^^ Aber das Buch ist gut, deshalb denk ich schon, dass es dir noch gefallen könnte ;)

      lg, Steffi

      Löschen