Montag, 14. Oktober 2013

*Rezension* Wen der Rabe ruft - Maggie Stiefvater


Titel: Wen der Rabe ruft
Autor: Maggie Stiefvater
ISBN:  978-3839001530
Seiten: 460
Verlag: Script5
Teil: 1 von 4
Ersterscheinung: 9. Oktober 2013
Preis: 18,95 €  Gebunden

Kurzbeschreibung
Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht.
Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.
Doch Blue trägt ein Geheimnis in sich: Seit sie sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?

Meinung
„Wen der Rabe ruft“ ist der erste Teil der neuen Tetralogie von meiner Lieblingsautorin Maggie Stiefvater. Voller Erwartungen ging ich ans Lesen ran. Ich muß allerdings sagen, das der Einstieg in dieses Buch nicht ganz einfach für mich war. Ich brauchte ganz schön lange, bis ich die Handlung verstehen konnte.

Zwar hat Frau Stiefvater die Charakteren von Blues Seite her super gut und real beschrieben, ihre Mutter, ihre Tante usw. fanden bei mir viele Sympathiepunkte. Aber die andere Seite rund um die Aglionby-Schüler, also Gansey, Ronan, Adam und Noah blieben mir einfach ein Rätsel. Waren sie lebendig oder tot, oder was hatte es einfach so aufsich mit ihnen? Teilweise recht verwirrend.

Im Laufe der Geschichte lösten sich dann einige Rätsel mehr oder minder auf, die Geschichte wurde etwas klarer und trotzdem blieben bei mir einige Fragen. Die Handlungen der Personen sind sehr interessant und einige gewisse Spannung hält sich auch bis zum Ende. Mittendrin gestaltete sich das Ganze als etwas langatmig, was die Autorin dann aber durch mystische und zauberhafte Einschübe wieder auszugleichen versuchte. Das Ende blieb offen, was ja bei einem Auftakt nicht wirklich verwunderlich ist. Trotzdem hätte ich mir den Ausgang etwas anders gewünscht.

Der Schreibstil von Frau Stiefvater ist einfach, flüssig und mystisch angehaucht. Das Buch lies sich ganz schnell lesen, und wurde durch viele ironisch Aussagen von Blues Familie her super aufgelockert. Also ein Buch mit Spannung, Mystic und Humor, was kann man sich mehr wünschen, wenngleich die aufkeimende Romantik zwischen einigen Personen nicht wirklich stattfinden darf, da ja Blue eine Vorbestimmung von ihren Verwandten bekommen hat. Mehr wird hierzu nicht verraten, lest selbst. Die Kapitel wurden auch kurz gehalten. Für ein Jugendbuch ganz gut. Die Schriftgröße war auch normal.

Cover
Das Cover wurde in einem dunklen Grün gehalten und zeigt Bäume und Verschnörkelungen. Was es allerdings mit dem Raben im Titel aufsich hat, weiß ich bis jetzt noch nicht. Im Buch selbst kommt der Rabe nur als Symbol der Schule und als Haustier von Ronan vor. Wobei über diesen jedoch nicht viel geschrieben und erklärt wird.

Fazit
Mit „Wen der Rabe ruft“ hat Frau Stiefvater einen guten Auftakt voller Spannung, Mysic und Humor in diese Tetralogie geschaffen. Meiner Meinung nach war es an einigen Stellen etwas langatmig. Potenzial hat dieses Buch, und ich bin schon gespannt auf den nächten Teil. Es erhält von mir 3,5 von 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung.

 

Vielen Dank an Vorablesen und dem Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.


Infos zur Autorin: (Quelle Script5)
Maggie Stiefvater, geboren 1981, hatte glücklicherweise immer Schwierigkeiten, ihren Hang zu Tagträumereien und Selbstgesprächen mit ihren Jobs zu vereinbaren. Anstatt also als Kellnerin, Kalligraphielehrerin oder technische Redakteurin zu arbeiten, versuchte sie es mit der Kunst. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin in den Bergen Virginias, ist verheiratet, hütet zwei kleine Kinder sowie zwei neurotische Hunde und hofiert eine verrückte Katze.

Kommentare:

  1. Hallo Heike,

    ich bin ja absolut kein Fan von Frau Stiefvater, aber dieses Buch hat mich absolut überzeugt. Ehrlich gesagt fand ich es kein Stück langatmig, ich habe förmlich an den Seiten geklebt. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht =)

    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ja, da bin ich auch schon ganz gespannt.....

      Lg. Heike

      Löschen