Dienstag, 21. August 2012

*Rezension* Du bist nie allein - Nicholas Sparks

 

Titel: Du bist nie allein
Autor: Nicholas Sparks
ISBN: 978-3453874152
Seiten: 415
Verlag: Heyne



Inhalt
Nach dem Tod ihres geliebten Mannes ist Julie nach vier Jahren endlich wieder soweit, ihr Leben neu anzufangen und sich der Männerwelt wieder entgegenzustellen. An Bewerbern fehlt es nicht. Leider war der „Richtige“ noch nicht dabei. Eines Tages lernt sie Richard kennen und meint, das wäre der Mann für sie. Es geht auch einige Zeit gut, aber dann merkt sie, das noch ein Mann in Frage kommen könnte. Ihr langjähriger, bester Freund Mike. Ihr fällt auf, das sie mit ihm mehr Spaß hat und sich viel wohler fühlt als mit Richard. Schließlich endscheidet sie sich für Mike. Und damit beginnt der Horror. Richard kann sich nicht damit abfinden und belästigt Julie immer mehr......

Meinung
Wow, ich liebe Nicholas Sparks einfach. Bei diesem Roman hat er sich selbst übertroffen. Eigentlich habe ich immer gemeint, er schreibt nur Liebesgeschichten. Aber da hat er mich diesmal eines besseren belehrt. Und ich muß sagen, es gefällt mir sehr gut. Bis ungefähr zur Hälfte des Buches ist es eine typische Sparks Liebesgeschichte. In der zweiten Hälfte dann geht es romantisch weiter, aber es kommt noch eine gelungene Portion Spannung dazu, welche aber nicht gezwungen oder falsch rüberkommen. Genau das Gegenteil ist der Fall. Meiner Meinung nach wird das Buch dadurch noch realistischer. Im echten Leben ist auch nicht immer alles Happy und Sonnenschein. Diese Mischung zwischen Romantik und Spannung ist ihm hier sehr gelungen. Ich mußte ziemlich oft beim Lesen schmunzeln, habe mich aber teilweise auch ziemlich erschrocken und bildete mir ein, auch beobachtet zu werden, so realistisch und detailgerecht hat der Autor geschrieben. Der Schreibstil war gefühlvoll und leicht zu lesen, und er zog sich auch nicht in die Länge. Seite für Seite habe ich genossen und konnte nicht mehr zu lesen aufhören.

Charakteren
Hauptprotagonistin ist Julie, die als hilfsbereite, immer freundliche Frau dargestellt wird, die in ihrem Leben schon soviele Hürden überwinden mußte und es auch geschafft hat. Dadurch zeigt sich ihre Stärke und Willenskraft und schließlich hört sie auf ihr Herz und entscheidet sich für den richtigen Mann. Dann gibt es auch noch den angeblich so „perfekten“ Richard. Immer zuvorkommend, freundlich und höflich. Nach seinem „Korb“ von Julie entpuppt er sich aber als völlig irre und total gestört. Er wird zum Stalker und kann sich einfach nicht damit abfinden, das Julie sich für Mike entschieden hat. Dabei geht er sogar über Leichen. Am besten hat mir Mike gefallen. Am Anfang ziemlich schüchtern, traut sich einfach nicht Julie zu sagen, das er sie liebt. Aber dann merkt er, das auch sie Gefühle für ihn hat und er ist glücklich. Er trägt sie auf Händen und erfüllt ihr jeden Wunsch. Ein echter Gentleman. Nicht zu vergessen ist auch Julie Hund, die Dogge Singer. Knuffig dargestellt und immer bereit Frauchen und Hof zu verteidigen. Leider muß er am Schluß sterben. Auch die anderen Nebendarsteller, wie z.B. Marvel, der das Frisörgeschäft gehört, in dem Julie arbeitet oder Mikes Bruder und deren Frau kommen sehr sympatisch rüber und wurden perfekt ausgearbeitet. Man kann sich zu jeder Zeit in jede der einzelen Personen hineinversetzen.

Cover
Das Cover des Buches ist für mich diesmal nichts besonderes, zwar schön gemacht, aber nicht überwältigend.Was aber auf keinen Fall einen Abzug bei den Buchherzen gibt.

Fazit
Die perfekte Mischung zwischen Liebesroman und Thriller. Absolut empfehlenswert und darf in keinem Bücherregal fehlen. Es bekommt von mir 5 von 5 Buchherzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen