Samstag, 19. Januar 2013

*Rezension* Mumienherz 3 Die Rache des Anubis - Thilo P. Lassak



Titel:  Die Rache des Anubis
Autor: Thilo P. Lassak
ISBN: 978-3473352906
Seiten: 384
Verlag: Ravensburger

Inhalt
Im 15-jährigen Sid schlummert das Herz eines uralten Dämons, welches mit seiner Mumie wieder vereint werden möchte. Sid wird immer schwächer, kämpft aber tapfer dagegen an. Er muß die Mumie finden und vernichten, nur somit kann er dem Tode entgehen. Ihre Reise führt Sid und Rascal nach Südamerika, wo sie sich laut Hinweisen auf einer Scherbe weitere Rätsel lösen müssen, um endlich die Mumie zu finden. In dieser Zeit wird aber Sid zweimal eingesperrt, und nur Rascal kann ihn befreien. Leider zweifelt er manchmal an ihr, was ihm das Herz in seiner Brust einreden will. Und welche Rolle spielt Monsieur Faux dabei? Verzweifelt versucht er die Kontrolle über sein eigenens Ich zu behalten.

Meinung
Nahtlos schließt der dritte Teil der Mumienherz-Triologie an die anderen an. Eine spannende Hetzjagd durch die Welt geht weiter und zum Schluß kommt es sogar zu einer nicht erwarteten Wendung. Der Autor hat auch in diesem Band wieder gekonnt vor allem die Personen und die Landschaften und Orte haargenau beschrieben. Durch die einzelenen Karten im Buch kann man sich alles noch genauer vorstellen, und nimmt immer wieder die Reise mit Sid und Rascal auf.

Der Schreibstil ist auch in diesem Band sehr einfach und flüssig. Ich hatte das Buch wieder ganz schnell durchgelesen und war wirklich erstaunt über das aprubte nicht geahnte Ende. Trotzdem war die Triologie für mich einfach ganz toll und eine traumhafte Reise ins alte Ägypten. Ich würde trotzdem empfehlen, vom 1. Teil anzufangen, sonst kommt man mit den vielen verschiedenen Handlungssträngen nicht mit, auch wenn diese immer sehr genau beschrieben wurden. Jeder davon trägt einen Teil zum gesamten Puzzle bei und es war ein wahres Lesevergnügen für mich, da ich ja sowieso gerne Ägypten und alles Drum Herum mag.

Auch diesmal wurden die Kapitel wieder kurz gehalten und die einzelenen Handlungen in Farb- und Schrifteinstellung unterschieden. Somit konnte man sich wieder alles besser vorstellen.

Cover
Wie auch bei den beiden Vorgänger, wurde hier das Cover perfekt gewählt. Es sieht gut aus und macht Lust aufs Lesen.

Fazit
Für mich ein würdiger Abschluss der Triologie, welche im Gesamten absolut lesens- und empfehlenswert ist. Einen Punktabzug gibt’s für das, für mich, etwas spezielle Ende. Es erhält also 4 von 5 Buchherzen.

 

Infos über den Autor: (Quelle: Amazon)
THiLO ist zwischen 18 und 65 Jahre alt - wirkt aber jünger. Seit beinahe 10 Jahren schreibt er nun mit Herz und Seele Kinder- und Jugendbücher. Sofort sein erster Roman "Der Rostige Robert" wurde ein Klassiker, der noch heute in keinem Kinderzimmer fehlen darf. Momentan begeistert er mit seiner Reihe "Heimlich Fee", hier findet sich die neunjährige Amanda plötzlich auf einem Feeninternat wieder. Auch die Hörbücher fesseln bis zum letzten Atemzug.
THiLOs größter Erfolg ist aber ohne Frage das Buch zu "Bullys" Film "Wickie und die starken Männer". Dafür gab´s nicht nur Lob von Meister Herbig persönlich, sondern auch die Auszeichnung "Buchliebling 2010" für das beste Kinderbuch des Jahres.
THiLOs Bücher haben eine Gesamtauflage von fast zwei Millionen Exemplaren und wurden bisher in 13 Sprachen übersetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen