Sonntag, 22. September 2013

*Rezension* Dragons Schwur - P.C. Cast + Kristin Cast


Titel: Dragons Schwur
Autor: P.C. Cast - Kristin Cast
ISBN:  978-3841422132
Seiten: 176
Verlag: FJB
Ersterscheinung: 17. Februar 2012
Preis: 11,99 €  Gebunden

Kurzbeschreibung
Als Vampyr Gezeichnet. Von der Liebe geblendet. An einen Schwur gekettet.
Lange bevor Zoey Gezeichnet wurde . . . bevor sie ins House of Night eintrat . . . bevor sie den Kampf gegen das Böse aufnahm gab es schon einen, der dort seit langem lebte: Dragon Lankford, Schwertmeister und Krieger. Dies ist seine Geschichte.
Vom eigenen Vater verstoßen, der ihn im Jahre 1830 auf ein Schiff nach Amerika verbannt, wird Dragon Lankford noch im Hafen von London als Jungvampyr Gezeichnet. Doch das Leben als Vampyr im Amerika des 19. Jahrhunderts ist gefährlich. In St. Louis wird er zum Schwertmeister ausgebildet. Sein neues Leben birgt nicht nur viele Gefahren, sondern hält auch einige Vergünstigungen bereit. Denn da ist Anastasia, die junge, bildhübsche Lehrerin für Zauberei und Rituale, die sein Leben für immer verändern wird. Doch noch ist der Kampf gegen das Böse nicht gewonnen. Kann er sie beide retten?

Meinung
Ich muß gestehen, aber ich habe ja erst den ersten Teil der House-of-Night Reihe gelesen. Doch dieser hat mir gut gefallen und ich wollte auch die Kurzgeschichten dazwischen gerne lesen. Da mir aber dieses kleine Büchlein dann doch zu teuer war, habe ich es etwas aufgeschoben und siehe da, durch Zufall fand ich das Buch in meiner Bücherei. Da war dann natürlich klar, es muß sofort mit zum Lesen.

Leider muß ich gestehen, das ich am Anfang ziemlich Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte hineinzukommen. Die Erzählung rund um Dragon verwirrte mich ein wenig. Außerdem hatte ich schon Angst, weil es ja nur 176 Seiten hat, das es nicht besser würde. Aber weit gefehlt. Aufeinmal stieg die Spannung an, ich war wie verzaubert und konnte mich sofort in die Geschichte hineindenken. Natürlich konnte ich dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hatte es dann somit innerhalb von 1 ½ Stunden durch.

Die Charakteren werden von dem Autorenduo sehr bildlich und genau dargestellt. Es war mir keiner davon unsympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzten. Auch die Landschafts- und Ortsbeschreibungen wurden bis ins Detail beschrieben und erklärt.

Der Schreibstil ist locker, leicht und einfach. Ein wahrer Lesegenuss. Trotz der wenigen Seiten wurde die Schrift groß gestaltet, die Seiten somit schnell gelesen. Ganz toll fand ich auch noch die Bleistiftzeichnungen im Buch und die Tattoo ähnlichen Bilder. Sie verschönen das Ganze noch ein wenig.

Cover
Das Cover sieht mystisch und wunderschön aus. Lila ist die Hauptfarbe und das Schwert sticht geradezu heraus. Ein echter Hingucker für jedes Bücherregal.

Fazit
„Dragons Schwur“ konnte mich nur bedingt überzeugen. Es war schön zu lesen, aber eben nur eine Zwischengeschichte, die meiner Meinung nach einfach zu kurz war. Man hätte mehr daraus machen können. Trotzdem fand ich es ok und es erhält von mir 3,5 von 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Sie sind ein perfektes Autorenduo: Phyllis Christine Cast und ihre Tochter Kristin. Gemeinsam haben sie das Genre des Vampirromans um einen originellen Aspekt erweitert: Im Mittelpunkt ihrer erfolgreichen "House-of-Night"-Serie stehen die Geschehnisse innerhalb eines Vampirinternats. Bereits ihr 2005 veröffentlichter Erstling "Gezeichnet" wurde mehr als fünf Millionen Mal verkauft und stand monatelang auf der Bestsellerliste der New York Times. P. C. Cast wurde 1960 in Watseka in Illinois geboren. Bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben widmete, arbeitete sie für die US-amerikanische Airforce und war 15 Jahre lang als Lehrerin tätig. Heute lebt Cast mit ihrer Tochter in Oklahoma. Sie reist gerne, geht häufig ins Kino und liebt Wanderungen mit ihren Hunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen