Dienstag, 19. März 2013

Rezension: Shades of Grey 2: Gefährliche Liebe - E. L. James




 Titel: Shades of Grey - 
Gefährliche Liebe 
Autorin: E. L. James
Seiten: 604
Verlag: Goldmann
Preis: 12,99 €
Ersterscheinung: 03. 09. 2012
Reihe: Teil 2 von 3




Inhalt:
Fünf Tage ist es her, seit Ana Christian verlassen hat. Doch seitdem ist sie nicht mehr sie selbst. Sie ist am Boden zerstört und nimmt immer weiter ab, da sich ihre Gedanken nur noch um Christian drehen, und sie weder Essen noch schlafen kann. Auch ihr neuer Job beim Verlag kann sie nicht über ihren extremen Liebeskummer hinwegtrösten. Aber auch Christian leidet sehr unter der Trennung und versucht alles um Ana umzustimmen -  was ihm auch bald gelingt. Denn etwas ist anders als zuvor, denn Christian scheint sich verändert zu haben. Durch Anas Liebe und seiner unendlichen Liebe zu ihr beginnt Christian sich seinen inneren Dämonen zu stellen und seine Vergangenheit aufzuarbeiten. Er möchte Ana nun nicht mehr als seine Sub, sondern als seine gleichgestellte Partnerin und damit bekommt auch Ana mehr Rechte zugeteilt. Doch dies ist ein harter Weg für beide, der noch zusätzlich dadurch erschwert wird, dass sich Mrs. Robinson ständig einmischt und auch eine von Christians Ex-Sub´s den Verstand verliert und Ana stalkt.   

Meinung:
Da mir ja bereits der erste Teil ziemlich gut gefallen hat und dieser mit einem sehr abrupten Ende die Spannung auf den 2. Teil extrem gesteigert hat, bin ich mit großen Erwartungen an das Buch heran gegangen. 

So muss ich auch sagen, dass mir die Geschichte zu Beginn sogar noch etwas besser gefällt, als der erste Teil. Es ist schön, mitzuerleben, wie Christian sich wandelt und man einige Einblicke in seine Vergangenheit und die Gründe für seine speziellen Vorlieben bekommt. So darf Ana ihn nun auch langsam immer etwas mehr berühren, bekommt mehr Rechte und auch das Sexuelle zwischen den beiden wandelt sich. Es ist zwar immer noch nicht langweilig und auch weiterhin größtenteils ansprechend zu lesen, aber der Schwerpunkt ist nun nicht mehr auf die Einführung in die BDSM-Schiene gelegt. 

Jedoch muss ich auch sagen, dass es mir vor allem gegen Ende des Romans der viele Sex langsam doch etwas auf die Nerven ging. Auch die ständigen Liebesbeteuerungen von Christian und auch von Ana wurden etwas viel. Es ist ja schön und gut, dass sie sich lieben, aber in Anbetracht der kurzen Zeit, die sich die beiden kennen, fand ich es manchmal einfach etwas Zuviel des Guten bzw. zu oft erwähnt.

Doch nichtsdestotrotz übt auch der zweite Teil eine große Anziehungskraft aus. Auch wenn der Schreibstil eher einfach und nicht unbedingt perfekt und ist, fliegen die Seiten nur so dahin. Die Protagonisten liefern sich einen lustigen Schlagabtausch nach dem anderen und auch Anas innere Dialoge mit ihrer inneren Göttin und ihrem Unterbewusstsein zaubern beim Lesen oft ein Schmunzeln auf die Lippen. Und zusätzlich wird die Spannung noch mit einigen kleineren Wendungen aufgepeppt.

Wie bereits angedeutet machen die Protagonisten auch eine Entwicklung durch. Obwohl Christian nun teilweise etwas sanfter und vor allem zerbrechlicher rüber kommt, tut dies seinem Charme und seiner Anziehungskraft auf die weiblichen Leser keinen Abbruch. Er ist und bleibt einfach ein interessanter Charakter, der viele Frauenherzen höher schlagen lässt. Aber auch Ana entwickelt sich weiter. Sie ist in diesem Roman nicht mehr ganz so tollpatschig und auch wenn sie immer noch nicht versteht, was Christian an ihr findet, bekommt auch langsam aber sicher etwas mehr Selbstbewusstsein. 

Fazit:
Ein toller zweiter Teil der Reihe, bei dem sich die 600 Seiten ganz schnell weg lesen lassen. Obwohl ich auch kleinere Kritikpunkte hatte, ist das Buch sehr gelungen und bringt dem Leser ein großes Lesevergnügen. Deshalb reicht es auch trotz der Kritikpunkte noch für 5 Buchherzen. Ich freue mich jetzt schon darauf, den letzten Teil der Reihe zu lesen.



Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war - bis vor kurzem - Angestellte eines Fernsehsenders in London. Heute gilt sie laut "Time Magazine" als eine der einflussreichsten Menschen der Welt. Grund dafür ist der bahnbrechende Erfolg ihrer "Shades of Grey"-Trilogie. Begonnen hat das Phänomen "Shades of Grey" als Fanfiction im Internet, dann wurde der erste Teil der Trilogie in einem australischen Print-on-Demand-Verlag veröffentlicht. Vor allem in den USA sorgte "Shades of Grey" für eine riesige Aufmerksamkeit und wurde binnen kürzester Zeit zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in über 40 Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen