Samstag, 7. Dezember 2013

*Rezension* Gib mir deine Seele - Jeanine Krock


Titel: Gib mir deine Seele
Autor: Jeanine Krock
ISBN: 978-3453528369
Seiten: 784
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 8. Juli 2013
Preis: 14,99 €   Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Wie weit würdest du gehen, um deinen Traum zu leben?
Die junge Sängerin Pauline ist hochbegabt, aber ohne Engagement. Das ändert sich schlagartig, als sie den geheimnisvollen Constantin Dumont kennenlernt. Innerhalb kürzester Zeit macht er sie zum Star, dafür verlangt er aber bedingungslose Hingabe auf der Bühne — und in der Liebe. Anfangs zögerlich, dann immer mutiger lässt sich Pauline auf das verführerische Spiel aus Sex und Macht, Dominanz und Unterwerfung ein. Ein Spiel mit dem Feuer ...

Meinung
Vorweg muß ich erst einmal sagen, das Jeanine Krock zu meinen Lieblingsautoren gehört. Deshalb ging ich mit sehr viel Freude und Erwartung an „Gib mir deine Seele“ ran. Leider muß ich gestehen, war ich etwas enttäuscht. Schon bei den ersten gelesenen Seiten, entdeckte ich einige Parallelen zu Shades of Grey. Dies hiehlt leider auch bis zum Schluß an und ich kann abschließend leider nur bemerken, das es eine fast, wenn auch etwas harmlosere Abbildung von jenem ist. Schade eigentlich.

Soweit hat mir dann das Buch trotzdem ganz gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war wie immer sehr einfach, flüssig und außerordentlich bildlich. Sämtlich Szenen konnte ich mir sehr gut vorstellen, auch in Charakteren konnte ich mich hineinversetzen. Diese waren mir sehr sympathisch, jed auf ihre eigene Weise und es war ein Vergnügen, mit ihnen auf die Reise zu gehen. Bei Constantin und Nicholas wußte ich bis zum Schluß nicht, welches Geheimnis sich um sie verbirgt. Wer waren sie eigentlich? Richtige Menschen scheinbar nicht. Dieser Fakt hiehlt natürlich die Spannung noch mehr an und zum Schluß wurde ich dann mit der Aufklärung belohnt. Hätte ich mir so nicht gedacht, da zeugt ja dann mal wieder auf das gewisse Extra, das ich bei Frau Krock auch immer erhoffe.

Die Kapitel wurden kurz gehalten. Dies war bei diesem Buch auch ganz gut, da man bei 783 Seiten ja auch öfters dieses Werk mal weglegen muß. Die Geschichte selbst hätte mich wahrscheinlich schon sehr fasziniert, auch wenn die Umsetzung sehr gut war, aber wie schon gesagt, ich kam mir vor wie bei Shades of Grey.

Liebevolle Details und absolut geniale Stadt- und Landbeschreibungen machen das ganze noch realer und bildgewaltiger. Was ich mir allerdings noch gewünscht hätte, das die Autorin mehr auf die griechische Mythologie und mehr Erklärungen über Musen usw. mit einbezogen hätte. Dadurch wäre das Verständnis um die Geschichte etwas besser gewesen.

Cover
Das Cover ist wunderschön und die farbliche Gestaltung einfach perfekt. Das Rot des Kleides sticht sehr heraus und die Noten machen es einfach zu einem Hingucker schlecht hin.

Fazit
Mit „Gib mir deine Seele“ hätte mich Frau Krock wieder absolut überzeugen können. Nur leider hatte ich immer das Gefühl, ich hätte das Buch schon gelesen. Dafür gibt’s leider einen Abzug, wenn auch sonst alles gepasst hat. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf weitere Werke meiner Lieblingsautorin. Dieses Roman erhält von mir gute 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

 

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Jeanine Krock wurde in Braunschweig geboren. Die gelernte Costumière hat viel von der Welt gesehen, arbeitete u. a. in Großbritannien und Frankreich, Sie war später als Model Booker und Relocation Consultant tätig. Heute lebt Jeanine Krock als freie Autorin in Niedersachsen. Die Autorin ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren DeLiA.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen